1. Mal Suedafrika

Dieses Thema im Forum "Südafrika Forum" wurde erstellt von chiqui, 8. September 2013.

  1. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    Hallo,
    Anstatt Panama (Regensaison im November) haben wir uns entschieden, nach Suedafrika zu verreisen. Wir waren zwar schon in Afrika, aber nie in Suedafrika.
    Fix gebucht sind die Fluege, Mietwagen, Hoteluebernachtungen Panorama-Route und anschliessend im Sabi Sand. Danach fliegen wir nach Port Elizabeth und haben genau 10 Naechte fuer die Garten Route inkl. Kapstadt.

    Diese 10 Naechte weiss ich nicht so richtig wie aufteilen. @Austrabrina: ganz herzlichen Dank fuer die tollen Tipps auf deiner Seite. Ich glaube, dort finde ich viele Ideen? Die Reise im 2009 war so - zumindest diese Route - auch vergleichbar von der Dauer, oder? Wir werden gegen Abend in P.E. landen, dann werde ich die erste Unterkunft wohl schon in der Naehe fix buchen. Aber danach, wie wuerdet ihr 10 Tage aufteilen? @Austrabrina: was wuerdest du an deiner 2009-Reise veraendern?

    Und habt ihr mir Tipps fuer Unterkuenfte in Kapstadt? zB fuer 5 Naechte? Am selben Ort bleiben, oder an verschiedenen Orten uebernachten? Ich kann mir die Distanzen und den Verkehr auch nicht so richtig vorstellen, wie ist das in Kapstadt? Wenn man von einer Ecke der Stadt in die andere will, hat man dafuer Stunden?
    Fragen ueber Fragen, ganz herzlichen Dank im Voraus fuer eure Tipps! LG Chiqui
     
  2. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    790
    Hallo Chiqui,

    wie waren dieses Jahr wieder an der Garden-Route. Kannst ja unseren aktuellen Bericht auch nochmal ansehen. Wir haben diesmal an 2 verschiedenen Orten in Kapstadt gewohnt und die schönsten Ecken nochmals besucht.

    Suedafrika 2013

    LG
    Austrabrina
     
  3. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    hallo austrabrina,

    das hab ich eben gesehen. Was wuerdest du mir empfehlen - auch zB 5 Naechte auf 2 verschiedene Unterkuenfte aufteilen, so wie ihr jetzt beim 2. Mal?
    Und ich bin mir am ueberlegen, anstatt in P.É. zu uebernachten, grad zur Paradise Beach zu fahren (die Unterkunft sieht gut aus!). Laut Google maps waer das ca. 1 Stunde. Ist das realistisch? Hey merci vielmals! LG
     
  4. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    790
    Ja, die Teilung hat uns besser gefallen für Kapstadt

    Paradise Beach (bei Jeffreys Bay ) ist wunderschön, aber auch sehr einsam. Da kann man echt gut abchillen und baden. Ein toller Abschluss, finden wir. Die Unterkunt (Moja Manzi) ist immer sehr gut gebucht. Ich würde versuchen schnell was zu reservieren. Es gibt nichts vergleichbares in diesem Ort. Grüßt die hollandischen Inhaber von uns wenn ihr da hinfahren solltet :wink5:
    P.E. ist nicht vergleichbar, ist eben eine größere Stadt, hat aber auch sehen Reiz weil sehr vielfältig drumherum mit Nationalpark, Tieren und Stränden. Wenn beides nicht geht, dann beim 1. Mal lieber Paradise Beach.

    GLG
    Austrabrina
     
  5. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    ... hab soeben das letzte Zimmer gebucht, danke fuer den Tipp :daumen:

    Ich schau mir nochmals deine beiden Beitraege an, aber ich denke, dass du mir damit schon sehr geholfen hast, danke! Freu mich schon jetzt auf Suedafrika... LG Chiqui
     
  6. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    Hi chiqui,

    (hoffe ich bin nicht zu spät...)
    Ich denke auch dass du nicht in PE bleiben solltest, Jeffreys Bay ist eine gute Wahl für den Einstieg in die Gardenroute.

    Mir persönlich wären aber 5N in Kapstadt zu lang wenn ich ab PE nur 10N insgesamt habe.
    Ich hätte das ungefähr so eingeteilt:
    2N Jeffreys Bay
    2N Knysna
    1N Hermanus (Wale)
    2N Franschhoek (Winelands)
    3N Kapstadt

    Vielleicht magst du in meinem Blog nachlesen, außer Jeffreys Bay hatten wir eine ähnliche Tour, auch die spektakuläre Panorama-Route zu Beginn:
    Südafrika 2011

    lg
    momo
     
  7. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    790
    Meine Meinung dazu:
    In Hermanus würde ich nur übernachten wenn wirklich auch Walsaison ist, sonst reicht ein Stop.
    Die Winlandes würde ich nur besuchen wenn man Weinfan ist, sonst lieber 4-5 Nächte Kapstadt. Gibt da soooo viel zu unternehmen. Bedenke das man Pech haben kann und wegen dem Nebel nichts sieht vom Tafelberg. Das wäre bei 2 Tagen schon kritisch. Wir waren ja nun schon das 2. Mal dort und ich finde 3 Nächte (2 volle Tage) echt viel zu wenig für diese wunderschöne, vielfältige Stadt und das Umland.

    LG
    Austrabrina
     
  8. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    Saison ist zwischen September und Dezember, würde also passen.
    Franschhoek ist landschaftlich sehr reizvoll, es ist historisch interessant (Hugenotten) und kulinarisch einer der Toporte in Südafrika. Es gibt z.B. einige hervorragende Chocolatiers dort. Die Stimmung allgemein ist in dem Städtchen sehr gechillt, man kann sich da schon recht wohl fühlen.

    Insgesamt muss Chiqui sich wohl entscheiden ob er eher der "Städtereisende" ist, dann ist wahrscheinlich dein Vorschlag besser oder eher der Naturfreak, dann sollte er mehr Zeit auf der Gardenroute verbringen. Für mich persönlich wäre das Verhältnis 1:1 (Kapstadt : kompletter Gardenroute) etwas unausgewogen...

    Was Kapstadt betrifft hast du sicherlich recht. 2 Tage reichen nur für das touristische "Grundprogramm", also einen Tag zum Tafelberg, Boo Kap, Waterfront, Long Street etc. und am anderen Tag die Kaphalbinseltour.
    Zur Seilbahnfahrt auf den Tafelberg: Ehe du zur Talstation hochfährst ruf vorher an ob die Seilbahn in Betrieb ist. Oft steht das Ding wegen Schlechtwetter oder Wind.
    Und buch deine Tickets vorab Online, dann sparst du dir einmal anstehen. Du kannst dich dann sofort in die "Seilbahnschlange" stellen.

    lg
    momo
     
  9. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    Ganz herzlichen Dank euch beiden!
    Bin mir am ueberlegen:
    1 N Paradise Beach
    2 N Knysna
    1 N Oudtshoorn
    1 N Swellendam
    1 N zB Bettys Bay oder in der Umgebung
    4 N Kapstadt

    Im Moment hab ich mich nach Austrabrina's Reisebericht orientiert, aber ich schau mir den von Momo auch mal noch an. Der Abstecher nach Oudtshoorn und die Route 62, wuerdet ihr das schon auch einbauen?
    Und danach, nach Swellendam zurueck in Richtung Kapstadt, lohnt es sich, ans Cape Agulhas zu fahren? Danach wuerd ich eben gerne der Kueste entlang zurueckfahren, die Bilder von Austrabrina's Reisebericht gefallen mir halt schon sehr. Um dann die lange Strecke nicht aufs Mal machen zu muessen haette ich an eine Uebernachtung dazwischen gedacht, und dann halt 4 Naechte in Kapstadt bleiben.
    Ist noch schwierig, wir sind sowohl Naturliebhaber wie auch "Stadttypen"...Eine Zwischenloesung, 4 N Kapstadt? :smile3:
    Merci vielmals, liebe Gruesse Chiqui (@momo: weiblich...:becky:)
     
  10. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    sorry... :rolleyes3:

    Keine schlechte Idee, was es in Oudtshoorn (außer Straußenfarmen) zu sehen gibt kannst du ja recherchieren. Wenn es dich interessiert warum nicht?
    Wir wollten ursprünglich auch hin, uns wurde aber die Zeit zu kurz...
    Du solltest aber 2N einplanen, du wirst relativ spät ankommen und die nächste Etappe wird lang, ihr solltet also auch wieder früh los.
    Eine Alternativstrecke dorthin ab Knysna dorthin führt übrigens über den Prince Alfred Pass (R339) statt über George. Ihr solltet aber schwindelfrei und geländegängig sein :smilewinkgrin3:

    Nach Oudtshoorn kannst du entscheiden ob du über Mossel Bay oder Ladismith Richtung Osten fahren willst. Wir sind über Mossel Bay (ab Knysna), eine laaange, unspektakuläre Fahrt.
    Statt Swellendam würde ich aber doch die 140km nach Hermanus noch riskieren und dort eine Nacht bleiben. Der Ort ist bekannt als bester Spot weltweit um Wale vom Land aus zu beobachten. Ob diese Behauptung wahr ist kann ich nicht sagen, jedenfalls ziehen die Wale nur einige Meter von der Küste entfernt an dir vorbei, wirklich ein tolles Erlebnis.

    Cape Agulhas wiederum kannst du dir sparen, uns wurde damals abgeraten weil es eben nicht viel zu sehen geben soll (abgesehen davon dass es der südlichste Punkt Afrikas ist).

    In Bettys Bay gibt es eine Pinguinkolonie, angeblich mit weniger Touristen-Tamtam als in Simon´s Town. Könntest du als Zwischenstopp erledigen, danach ist die Küstenstraße R44 sehr sehenswert, beinahe wie der viel bekanntere Chapman´s Peak Drive auf der Kaphalbinsel.

    Dann würden die Winelands mit Franschhoek (beinahe) auf der Strecke liegen, falls du dich dafür erwärmen kannst.

    Ob du nun 3,4 oder 5 Nächte in Kapstadt verbringen magst hängt wirklich davon ab was du alles sehen willst. Für das von mir angesprochene Minimalprogramm brauchst du 2 volle Tage, zu sehen gibt es natürlich einiges mehr.

    lg
    momo
     
  11. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    790
    Ja, jeder hat so seine Favorits :yes3::yes3:

    In Oudtshoorn ist jetzt leider die Highgate-Straßenfarm geschlossen. Habe wir ganz schön doof aus der Wäsche geschaut, dieses Jahr, schade. Die andere (Name habe ich vergessen) ist lange nicht so nett. Lohnt sich also nicht deshalb noch Outshoorn zu fahren. Wir waren diese Jahr aber wegen dem Meerkat-Adventure dort und es war fantastisch !!! Also wenn ihr das mit einbauen könnt, dann macht das bloß :daumen::daumen::daumen: GANZ großes Kino !!!

    Suedafrika_2013_8

    Mossel Bay ist für einen Badestop nett. Dieses Jahr war der Bereich vor dem Strand noch viel hübscher angelegt als 2009. Wasser war warm und klar. Der Santos-Express ist ein wirklich schönes Foto-Motiv.

    Swellendam lohnt sich nur als reine Übernachtung.

    zu Cape Agulhas:
    momo, du warst leider noch nicht da. Wir ja jetzt schon 2 x. Der Ort ist wirklich sehr nett. Tolle Häuser, wunderschöne lange, und badefähige !!! Strände (an muss nur wissen wo - vor Ort fragen, wenn man sie nicht findet) . Würden wieder dorthin fahren.

    Die landschaftliche Umgebung der Pinguine Kolonie in Betty Bay ist nicht so schön wie die in Simonstown. Wenn man den Steg in Simonstown zu den Pinguinen längswandert denkt man man guckt auf Strände der Sychellen (wunderschöne Steine im Wasser).

    Suedafrika 2013_3

    Nur zum Pinguine gucken ist es sicher in Bettys Bay noch ruhiger. Auf den Parkplatz standen dieses Jahr nur 4 Autos.

    Und jaaaa- Bettys Bay ist wunderschöööööööön !!! (Der Blick von den Dünen über den "Ort" zu den Bergen... der Hammer !!!)

    LG
    Austabrina
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2013
  12. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    .... und "nur" wegen der Landschaft, findest du lohnt sich die Fahrt nach Oudtshoorn und die Route 62?
     
  13. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    Falls du mich meinst: k.A. - ich war ja nicht dort...

    Wir kamen aus der Großen Karoo via Uniondale über den Prince Alfred Pass nach Knysna und sind dann mehr oder weniger die Küste entlang rüber bis zum Tsitsikamma NP und später zurück bis Hermanus.
    Austrabrina hat ja schon die Meerkat-Adventure erwähnt (kannte ich auch nicht), es gibt bei Oudtshoorn noch die Cangoo-Caves, die Federpaläste, den Swartberg-Pass...
    Oudtshoorn, Straußenmetropole in der Kleinen Karoo, Südafrika

    chiqui, ich würde dir empfehlen ab PE gar nichts mehr vorzubuchen.
    Es gibt entlang der Gardenroute überall sehr viele Unterkünfte, du wirst ganz sicher immer was finden!
    Am Besten zur Touristeninfo im jeweiligen Ort gehen, da liegen Infos zu allen Unterkünften der Umgebung auf und die durchwegs sehr netten und hilfsbereiten Mitarbeiter arrangieren telefonisch dein Wunschzimmer (oder wahlweise die Besichtigung).
    Wir waren auch im November an der Gardenroute unterwegs und sogar in Hermanus, zur absoluten "Walbesichtigunshochsaison", gab es genug freie Zimmer.

    Du wärst damit viel flexibler, kannst dich vor Ort etwas treiben lassen und wo du schlussendlich deine Nächte verbringst entscheidest du kurzfristig.

    lg
    momo
     
  14. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    790
    Die Route 62 ist ganz nett, gibt aber spektakulärere Straßen

    In den Cango Caverns waren wir in unserem Urlaub in 2009. Ganz nett, aber nicht so der Reißer. Wir haben schon viel Bessere besucht (Calsbad Caverns - New Mexico, USA und eine in der Halong Bay in Vietnam).

    Wie momo schon schrieb solltet ihr überall problemlos Unterkünfte bekommen :smile3:

    LG
    Austrabrina
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2013
  15. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    161
    Ok. Die erste Nacht im Moya Manzi hab ich ja bereits :daumen:
    Dann lass ich mal den Resten und wir entscheiden spontan. Ganz herzlichen Dank euch beiden. LG chiqui
     
  16. LeoKatrin

    LeoKatrin Welpe

    Registriert seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    4
    Ich war auch letztes Jar in Kapstadt und ich kann euch nur empfehlen , neben dem Rumreisen auch ein bisschen länger an einem Ort zu bleiben um in die Kultur einzutauchen ... und 5 Tage an einem Ort sind für die kulturelle Vielfalt dort noch recht wenig...:smile3:
     
  17. krissi

    krissi Forenfuchs

    Registriert seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    88
    Kapstadt ist fantastisch. Ich war 10 Tage dort und hätte noch ewig bleiben können. Ist aber schon ein paar Jahre her. ;)
     
  18. Sparfuchs

    Sparfuchs Jungfuchs

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    13
    Eigentlich teile ich den Hype um Kapstadt nicht. Ich bin der Meinung, dass Südafrika viel mehr außerhalb dieser Stadt zu bieten hat. Klar es gibt dort Strand, Geschichte und Vielfalt, aber für mich ist die Mother City nicht mehr als ein guter Ausgangspunkt um den Rest der Umgebung (Winelands, Constantia, Karoo und Garden Route) zu erkunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2013
  19. Ganymed

    Ganymed Jungfuchs

    Registriert seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    13
    Natürlich besteht das Land nicht nur aus seiner Hauptstadt, aber insbesondere Kapstadt ist schon sehr reizvoll. Es ist halt immer eine Abwägungsfrage, was ich von einem Land sehen will, oder was ich da gerne erleben möchte. Möchte ich sozusagen mitreden können, wenn andere Reisende von dem Land erzählen, sprich Teil eines gewissen Wissenschatz' sein, oder will ich ein bestimmtes individuelles Erlebnis haben . .
     
  20. Patanostra

    Patanostra Welpe

    Registriert seit:
    3. Januar 2014
    Beiträge:
    5
    Mein Bester Freund kommt aus Kapstadt und erzählt mir seit Jahren das ich es mal sehen muss. Und es steht ehrlich gesagt auch in der Auswahl im Sommer besucht zu werden.

    Auch er sagt zwar immer Südadfrika ist nicht nur Kapstadt. Man sollte am besten eine Tour machen und mehrere Städte anschauen bevor man das schöne Land wieder verlässt. Erst so erhält man einen richtigen Eindruck vom tollen Land...
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. Kitakinki
Besucher: 55 (Mitglieder: 1, Gäste: 14, Robots: 40)

Statistik des Forums

Themen:
2.516
Beiträge:
34.201
Mitglieder:
2.620
Neuestes Mitglied:
Silvan