Flug nach Neuseeland

Dieses Thema im Forum "Neuseeland, Australien Forum und Ozeanien Forum" wurde erstellt von masi1157, 24. Oktober 2018.

  1. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Moin!

    Es ging ja in der einen oder anderen Diskussion schon etwas "off topic" um die elend langen Flüge nach Neuseeland. Also schreibe ich es hier mal etwas konzentrierter zusammen.

    Wir haben den Hinflug nun gerade hinter uns und sind jetzt seit 3 Tagen hier. Es ist unser 3. Mal Neuseeland, immer mit Emirates in Economy, aber das 1. Mal ohne Zwischenlandung in Australien (SYD bei den letzten beiden Reisen). Und das bedeutet dann also 15,5h (hin) bzw. 16,5h (zurück) Nonstop-Flüge zwischen Dubai und Auckland. Aber zum Glück in einer A380. Trotzdem standen uns die Flüge ziemlich bevor. Ich hatte kürzlich Probleme mit dem Rücken (2 Wochen krank mit LWS), Christine hat's schon länger im Knie. Aber es war alles kein Problem. Natürlich ist der Flug elend lang, man kann nicht gut liegen und kaum schlafen. Aber wir saßen gut, hatten nach vorn genug Platz, die Sitze waren ausreichend breit, also alles gut. Und wir saßen ganz vorn, 2. Reihe im Hauptdeck gleich hinter der Tür. Da gibt es 5 Toiletten und man ist fast als erster von Bord und am Gepäckband.

    Wir waren dann also wirklich fast die ersten am Gepäckband, aber unser Gepäck kam fast als letztes. Dann die Pass-/Zoll- und Einfuhrkontrolle, das ging auch erfreulich schnell (beim 1. Mal standen wir allein da 1h). Und dann nur noch ins Hotel und ins Bett. Wir hatten diesmal das Novotel direkt am Flughafen, das ist zwar relativ teuer (140€ inkl. Frühstück, nicht stornierbar, war eine "Sonderangebot" und ich hatte einen 40€ Accor-Gutschein). Toll! Von 14:00 bis 19:00 geschlafen, dann das Willkommensbier (als Accor-Statusmitglied umsonst) und weiter geschlafen bis 7:00, tolles Frühstück und um 9:00 zu Wendekreisen (wer denkt sich so einen Namen aus?) den Camper abholen.

    Es hat also alles wirklich gut geklappt. Und sogar der Flug war günstig (1135€ pP). Aber wir waren vom Service bei Emirates dann doch enttäuscht. Bei den anderen Flügen (1x Australien, 2x Neuseeland) gab es 9 Sitze pro Reihe in der B777, jetzt sind es 10. Wir konnten damals umsonst Sitzplätze schon bei der Buchung reservieren, jetzt hätte es >100€ pro Person und Strecke gekostet. Damals konnte man in Dubai in die Lounge, wenn man >4h Aufenthalt hatte, jetzt hätten wir das buchen und bezahlen müssen. Damals gab es vor der Ankunft in DXB (6h-Flug aus HAM) ein Frühstück, jetzt nicht mal einen Kaffee. Damals kam regelmäßig jemand mit Getränken und Snacks durch den Gang, jetzt überhaupt nicht außer zum und direkt nach dem Essen. Das ist alles nicht tragisch und ich würde trotzdem wieder Emirates buchen. Aber der "Pepp" ist weg. Bei Lufthansa nach/von Südafrika wurde mehr geboten, vor ein paar Jahren war es noch andersum.

    Aber egal, ich will nicht jammern. Jetzt ist Neuseeland dran.


    Gruß, Matthias
     
  2. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Viel Spaß! Wie lange habt ihr denn Zeit?
     
  3. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.171
    Hallo Matthias, ich kann deine Erfahrungen nur bestätigen.

    Wir sind ja auch mit Emirates mit der Arbeit 380 dieses Jahr nach SYD geflogen. Wir hatten uns echt sehr auf den Flug mit dieser hoch gelobten Fluggesellschaft gefreut. Sitzreihe auch 3-4-3 richtig gut, habe mit meinen knapp 1,90 mtr. gut gesessen, aber der Service. .... Nach etwa 3 Stunden kam der erste Getränkewagen, sollte zu dem Essen sein, kam aber im Grund erst danach.....

    Wenn man sich vorher etwas selbst holte, war das kein Problem, aber es brachte eine richte Unruhe ins Flugzeug, als sich das herumsprach.

    Das war keine Einzelfall denn es wiederholte sich auf allen vier Flugabschnitten.

    Schade, denn das haben wir bei anderen Gesellschaften wirklich schon besser gesehen.

    Wir wünschen euch auf jeden Fall einen schönen Urlaub und freuen uns wenn wir ab und zu etwas von dir hören.

    Liebe Grüße aus dem nun langsam kühler werdenden Deutschland :german:

    Gerhard
     
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Seid Ihr schon wach? Wir haben gegrillt, wie eigentlich immer, und gehen bald ins Bett.

    Wir haben wieder mal nur exakt 3 Wochen: Abflug Freitag spät abends nach der Arbeit, Ankunft Sonntag, Camper von Montag früh bis Freitag abend 3 Wochen später, Abflug am selben Freitag, Rückkehr Sonnabend mittag, schlafen, Montag zur Arbeit (und abends gleich wieder auf Dienstreise nach Toulouse).

    Mir ging es auch gar nicht um den schlechter bzw. teurer gewordenen Service bei Emirates. Das ist jetzt nun mal so, sie haben bloß eben das "hohe Lob" nicht mehr verdient. Trotzdem bleiben sie für mich ab HAM erste Wahl, wenn ich weit nach Osten will (was aber selten passiert). Mir ging es eher um das "Überleben" eines 16h-Flugs in Economy. Und es geht, sogar verblüffend problemlos. Vielleicht wäre eine Zwischenlandung in Australien mit 3h warten schlimmer gewesen. Ich persönlich sehe für mich deshalb erstmal keinen Sinn darin, unterwegs Zwischenstops zu machen, es sei denn, ich will da sowieso hin. Bei Dubai wäre es eher das letzte, was mir einfiele, und auch z.B. Singapur oder Bangkok reizen mich gar nicht (mehr).


    Gruß, Matthias
     
  5. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Wir sind ja vor ein paar Wochen auch 16,5 Stunden non-stop Economy von San Francisco nach Singapur geflogen, allerdings mit einem Dreamliner von United Airlines. Ich fand den Flug auch nicht prickelnd, war aber zu bewältigen. Die Verpflegung war richtig mies, aber wir buchen ja die Flüge nicht, um lecker zu essen ... :becky:
    Ich bin gespannt, was du über eure Neuseeland-Reise berichten wirst.
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Na gut, dann also auch ein bisschen Reisebericht.

    Wir waren ja schon zweimal in Neuseeland, einmal 1,5 Wochen Nord- und 2,5 Wochen Südinsel, dann 3 Wochen Südinsel, deshalb wollen wir diesmal 3 Wochen nur die Nordinsel bereisen. Wir haben also Zeit und wir haben einige der Highlights schon gesehen. Und so fahren wir nun erstmal die Westküste südwärts.

    Der 1. Tag nach der Landung um 11:00 in Auckland bestand nur aus duschen, schlafen, Willkommensbier und weiterschlafen. Am nächsten Morgen um 7:00 waren wir fit, hatten ein tolles Frühstück und sind um 9:00 zu Wendekreisen Campers gefahren. Unser Auto stand da schon, ein VW LT35 Diesel von 6,6m Länge, "self-contained", fast 500000km gefahren, aber alles gut in Schuss. Nur die Küchenausstattung ist eher spärlich.

    Es gab einen Schrank, aus dem wir uns mit Vorräten bedienen konnten, es gab aber nicht viel (Zewa-Rolle, Salz, Malzessig, Müllbeutel, etwa Zucker usw.) und dann fiel ihnen ein, dass noch Reifen gewechselt werden mussten. Das dauerte noch 1h, die ich mit dem Versuch verbracht habe, die SIM-Karte in Betrieb zu nehmen. Für die Wartezeit wurde uns dann das Füllen der Gasflasche erlassen (38NZ$ gespart).

    Und dann ging's los. Großes Auto und Diesel, das war wie zu meinen Studentenzeiten, wo ich für Interrent leere LKW überführt habe. Ich mag das gern. Und wir haben offline Landkarten auf Tablet und Handy, die u.a. auch Supermärkte kennen, und so fanden wir gleich ums Eck einen Pack'n'save. Irre, wie eine Mischung aus Metro und Aldi vor 30 Jahren. Aber es gab da alles.

    Der Montag war hier "Labour Day", fast alle hatten frei, also kaum Verkehr, aber viele Läden waren offen. Angenehmes Fahren aus der Großstadt raus. Wir sind dann einfach an den nächstbesten Ort an der Küste mit Campingplatz gefahren, das war Port Waikato. Kleiner netter Ort, hübscher Strand in 1,5km Entfernung. Wir haben aber nur noch das Auto einsortiert, den Grill angeworfen und sind früh ins Bett gegangen.

    Später mehr.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2018
  7. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Bin gespannt, wie es weitergeht. Wir hatten auch bei unserer Neuseeland-Rundreise richtig alte Kisten. Das Auto auf der Nordinsel hatte ca. 250.000 km und das auf der Südinsel, zu der wir geflogen sind, knapp 400.000 km!
     
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Och, um das Auto mache ich mir keine Sorgen, das wirkt alles solide. Um alles andere mache ich mir auch keine Sorgen, und am Wetter kann ich dann ja sowieso nichts ändern.

    Bisher ist es tagsüber 18-22℃, abends dann vielleicht 12℃, das ist dann mit Pullover, langer Hose und dicken Socken trotzdem kühl am Grill. Heute hat es minimal geregnet und jetzt ist es halb bewölkt, sonst war blauer Himmel.

    Von Port Waikato sind wir dann nah der Küste südwärts gefahren. An der Küste entlang geht nicht, es gibt nur ganz selten mal überhaupt eine Stichstraße. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch ("Hobbit"), kein Auto, kein Dorf, selten mal ein Haus, toll. Und unterwegs ein wunderschöner Wasserfall ("bridal veil falls"). Aber die Straße war schmal, kurvig, rauf und runter, und größtenteils Schotter. Nach 4h fahren und 135km waren wir dann in Kahwia. Süß und beschaulich. Tankstelle, General Store, Cafe, Museum, Schiffsanleger, Spielplatz und tatsächlich 3 Campingplätze. Unserer hatte 15 Plätze für Reisende wie uns (3 belegt) und außenrum ca. 30 Dauercamper, aber die waren nicht da. Da haben wir einen faulen Tag eingelegt, sogar so faul, dass wir nicht mal zu den heißen Pools am Strand auf der anderen Seite der Halbinsel gefahren sind.

    Und heute nun also weiter südwärts. Unterwegs noch ein Wasserfall, wo niemand außer uns war. Dann Höhlen, die wir auf eigene Faust hätten erkunden können (wollten wir aber nicht), eine natürliche Brücke, bzw. sogar 2 übereinander, wo auch niemand war und dann Waitomo mit der Glühwurmhöhle. Riesiger Parkplatz, 50 Reisebusse, Wohnmobile, PKWs, Menschenmassen..Wir sind entsetzt weitergefahren, ohne Höhle.

    Und jetzt liegen wir auf dem Rasen vorm Camper direkt an einem schwarzen Strand, das Meer rauscht und wir warten auf den Sonnenuntergang, sind aber noch 4 Stunden. Grillen dürfen wir hier nicht, also kommen erst grüner Spargel mit Knoblauch und dann die Steaks in unsere eine Pfanne. Und dann mit Bier in der Hand aufm Klappstuhl übers Meer gucken.


    Gruß, Matthias
     
  9. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Es wurde dann grüner Spargel, Kartoffeln (in Pommes-Form) und Wurzeln (anderso heißen sie Möhren oder Karotten, in Hamburg sind es Wurzeln) mit viel Knoblauch, Pfeffer und Salz in Olivenöl gebraten, fantastisch! Das mache ich zuhause nochmal! Die Steaks aus der Pfanne waren dann eher nicht so. Jetzt ist es gleich ganz düster, ich sitze in Wind und Nieselregen und gucke aufs Meer. Und gleich geht's ins Bett, ist ja schon weit nach acht.


    Gruß, Matthias
     
  10. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    643
    Das klingt nach einem schönen und relaxten Urlaubsstart!

    Die Waitomo Caves würde ich mir so gerne irgendwann ansehen. Dass es dort SO voll sein würde, hätte ich nicht gedacht.. aber ich hab auch in Kanada gedacht, dass man ein bisschen Einsamkeit erleben könnte (weit gefehlt).

    Hoffentlich kommen auch noch ein paar Bilder? :smile3:
     
  11. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Die Gegend da ist ja auch Hobbit-Land :) Von Hamilton aus hatten wir seinerzeit den Abstecher zum Hobbiton gemacht und danach noch einen weiteren zur Glühwürmchen-Höhle. Da war es gar nicht so voll, wir waren Anfang April dort. Aber ihr seid ja auch mitten in der Neuseeländischen Ferienzeit unterwegs ...

    Viel Spaß noch weiterhin, jetzt müsste es doch allmählich auch mit dem Wetter besser werden?
     
  12. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Die Sommerferien sind hier erst ab Weihnachten, jetzt waren so'ne Art Frühjahrsferien, wegen Labour Day. Es ist hier ganz eindeutig noch nicht Saison, alle Campingplätze sind wirklich leer. Und vielleicht war die Höhle auch gar nicht soooo voll, wir waren nur so entsetzt, nachdem wir den Tag über fast niemand gesehen haben.

    Das Wetter? Heute war es toll. Morgen ist auf der ganzen Nordinsel richtig viel Regen, den ganzen Tag. Schade, wir wollten den Forgotten World Highway abfahren, aber Berge und Wald im Regen ist doof. Mal sehen.


    Gruß, Matthias
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Gestern hatten wir noch einen schönen Blick übers Meer in den Sonnenuntergang, wenn auch empfindlich kühl. Heute morgen konnten wir draußen frühstücken, aber auf den letzten Toast fielen schonnein paar Tröpfchen. Mit dem letzten Schluck Kaffee sind wir unters Dach geflüchtet, da sitzen wir jetzt und es schüttet.

    Angesichts des heutigen Wetters haben wir gestern abend noch ein Zimmer im Whangamomona Hotel gebucht, auf halber Strecke des Forgotten World Highways. Da ist es hoffentlich trocken, warm und gemütlich, auf Camper bei dem Wetter und dann auch noch kalt und hoch in den Bergen hatten wir keine Lust, dann zahlen wir eben mal 150NZ$.

    Unterwegs in Stratford (nach Shakespeares Stratford-upon-Avon benannt), gibt es noch ein Glockenspiel mit Romeo und Julia zu begucken, das spielt um 10:00 (schaffen wir nicht) und um 13:00.

    Gruß, Matthias
     
  14. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Wir hatten nun also Romeo und Julia in Stratford, irgendwie rührend, wir hatten den Forgotten World Highway, nett aber nicht spektakulär, wir hatten wirklich 24h Dauerregen, und wir hatten 1 Nacht in New Zealand's most remote hotel. Unten nette Kneipe, Speisesaal, viele Fernseher, oben ein paar Zimmer ohne Heizung, aber mit Heizdecken im Bett und "indische Bäder" (auf der anderen Seite des Ganges).

    Wir hatten Lammkeulen (meine hätte noch 1/2h im Ofen gebraucht) und ein paar Bier und dazu lief Rugby Worldcup aus Japan, und zwar ausgerechnet All Blacks (Neuseeland) gegen Wallabies (Australien). Die All Blacks haben gewonnen und die ganze Kneipe jubelte. Die ganze Geschichte (Hotel, Essen und Trinken, Frühstück) kostete dann mal eben 200€, puh. Aber es war wenigstens trocken und warm. Und jetzt sind wir schon eine Station weiter, hatten uns von den Hot Pools anziehen lassen, aber die sind nicht schön. Wenigstens scheint die Sonne.


    Gruß, Matthias
     
  15. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Wir waren dann doch noch in den hot pools, warm waren sie, schön aber wirklich nicht. Es gab komische Leute auf dem Campingplatz und einen muffeligen Wirt (an unserer Steckdose war ein Schalter, der sich nicht bewegte. Er kam dann muffelnd mit, die Steckdose hätten schon hunderte Leute benutzt und sie werde 5x am Tag geschaltet, aber er zeige uns das dann mal. Er konnte es auch nicht und hat unseren Stecker wortlos beim Nachbarplatz eingesteckt. Da ging's.) Und nach dem Frühstück fing der Regen wieder, teilweise bin ich stehen geblieben, weil der Scheibenwischer es nicht schaffte. Das 1. Thermalgebiet ("geothermal wonderland") haben wir ausgelassen, weil es schüttete, beim 2. haben wir uns nicht getraut, weil wir 2-3h rumlaufen müssten. In Rotorua schien dann die Sonne, wir sind für viel Geld wieder da rein gegangen, wo wir vor Jahren schon waren, und sind klatschnass geworden.

    Jetzt sitzen wir auf dem nächsten Campingplatz unterm Dach, es hat wieder geregnet, aber hier sind die hot pools richtig schön.

    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2018
  16. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.171
    Ich drücke euch ja so die Daumen, das sich das mit dem Regen noch legt :daumen:.

    So eine Begegnung mit so einem Muffelkopf kommt ja immer mal wieder vor, aber wenn es dann bei ihm auch nicht klappt, dann tut das doch innerlich richtig gut :banana:

    Ganz liebe Grüße

    Gerhard
     
  17. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Wo genau seid ihr denn bzw. wo sind die schönen hot pools? Ist das noch bei Rotorua?
    Und ich drück auch die Daumen, dass das Wetter sich bessert (bei uns ist es seit ca. 10 Tagen schon deutlich trockener).
    :clap2:
     
  18. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Wir sind auf der Flucht vor dem Regen viel zu weit gefahren und sind in Athenree nördlich von Tauranga. Als ich gerade duschen gehen wollte, kam wieder ein Schauer runter, aber jetzt scheint die Sonne beim Frühstück draußen.

    Eigentlich wollten wir ja zu dem Hobbit-Drehort westlich von Tauranga. Dahin fahren wir dann auch, sind 100km z.T. wieder die gleiche Strecke zurück. Auf dem Weg liegt dann noch eine verlassene Goldmine, die gucken wir uns auch noch an.

    Und zu den hot pools. Die wenig schönen waren kleine Löcher aus rohem Beton in einem Bretterverschlag. Die schönen hier sind 2 große Pools im freien, mit einem Sonnen-/Regensegel drüber. Und viel sauberer.


    Gruß, Matthias
     
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.849
    Noch ein Regentag. An den Goldminen sind wir noch bei Sonne losgegangen, unterwegs sind wir dann aber wieder klatschnass geworden. Die Fahrt davor und danach ging z.T. durch Wolkenbrüche. In Hobbiton hat es auch geregnet, aber man bekommt einen Schirm. Es ist niedlich da, aber 50€ pP. für 2 Stunden sind doch ziemlich deftig. Jetzt sitzen wir auf einem Campingplatz mit hot pools und es regnet leise vor sich bin. Morgen soll dann aber die Sonne scheinen. Bin gespannt.


    Gruß, Matthias
     
  20. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Das nenn ich inflationär - wir haben 2013 im Hobbiton 150 N$ für 2 bezahlt! Gab es denn bei euch auch einen Drink aufs Haus im "Green Dragon"?
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 35 (Mitglieder: 0, Gäste: 25, Robots: 10)

Statistik des Forums

Themen:
2.600
Beiträge:
35.989
Mitglieder:
2.815
Neuestes Mitglied:
MKC1990