Info zu Bali: Vulkanausbruch droht

Dieses Thema im Forum "Indonesien - Bali Forum" wurde erstellt von DokBua, 23. September 2017.

  1. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Ich bin derzeit auf Bali (Sanur) und leider steht wohl ein Ausbruch des Mt. Agung kurz bevor (Warnstufe IV). Die Evakuierung der Ortsansässigen ist schon in vollem Gang (Radius: 12 km). Immerhin kauft die Regierung das Vieh der Bauern zu marktüblichen Preisen, damit sie sich wenigstens darüber keine Gedanken machen müssen.

    Artikel in der deutschen Presse

    PS: Vorgestern gab es ein Erdbeben der Stärke 6,2 vor Java, das wir auf Bali spüren konnten (das Sofa wackelte).

    PPS: Auch der Mt. Batur grummelt ...
     
  2. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    788
    Mensch das ist ja echt krass.
    Was ist bloß überall auf der Welt für eine Unruhe ....
    Hoffe das ihr trotz allem dort noch gut Urlaub machen könnt.

    GLG
    Austrabrina
     
  3. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    469
    Mir kommt es auch so vor als würden sich die Naturkatastrophen derzeit häufen.. ich hoffe, dass niemand verletzt wird und der Schaden für die Bevölkerung nicht zu groß sein wird (falls sowas überhaupt möglich ist, wenn ein Vulkan ausbricht).

    Bali war meine aller erste Fernreise und Sanur unser erster Stopp. Ich werde nie diesen wunderschönen Sonnenaufgang am Strand mit Blick auf den Vulkan vergessen. Da fühlt man gleich doppelt mit.
     
  4. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Derzeit sind ca. 34.000 Personen evakuiert (von ca. 170.000, die betroffen wären, wenn man den aktuellen Radius von 12 km zugrunde legt). Die Regierung hat Atemmasken in großer Anzahl bereit, denn Vulkanasche ist gefährlich, wenn man sie einatmet.

    Es fehlt an Mitteln, diese Menschen ordentlich zu versorgen.

    Ich weiß nicht, ob ein Link mit Spendenaufruf hier okay ist???? Was sagen die Admins dazu?

    Wer mag, kann mir eine PM schicken, dann schicke ich den Link individuell ...

    Hier noch ein Artikel zur aktuellen Situation, leider auf Englisch.

    (Offensichtlich hat die Regierung nur einen Teil des Viehs gekauft. Oder einige Farmer wollten Ende letzter Woche noch nicht verkaufen.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2017
  5. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    469
    Für mich ginge ein Link zum Spendenaufruf vollkommen in Ordnung, ist ja für eine gute Sache und kommt von einem jahrelangen Mitglied. Aber mir darfst du ihn gerne per PN schicken!
     
  6. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Danke! Habe eine Unterhaltung mit dir begonnen, da kann man auch andere Mitglieder mit einbeziehen ...
     
  7. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Ich habe nun doch einen Blog-Eintrag zum Mt. Agung geschrieben. Darin ist auch der Link für evtl. Spenden enthalten.
    Kurz: Die Anzahl der Evakuierten ist auf 50.000 gestiegen, die Warnstufe auf V erhöht. Der nationale Notstand wurde erklärt, um den Betroffenen die entsprechende Hilfe zukommen lassen zu können (und auch Druck auszuüben, wenn sich Menschen weigern, ihre Häuser zu verlassen).

    Mehr kann, wer will, hier lesen.
     
  8. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Update:

    Experten vor Ort sagen, dass der Vulkan nun in einer kritischen Phase sei, denn seit gestern wird auch aufsteigender Rauch beobachtet. Mittlerweile sind mehr als 130.000 Menschen in den Schutzunterkünften.
     
  9. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Achtung:

    Mitteilungen in der deutschen Presse (Handelsblatt) von gestern, dass Bewohner aus 51 Dörfern wieder nach Hause dürfen, sind so nicht richtig: Hier handelt es sich um arme Menschen, die für kostenloses Essen und Schulunterricht für die Kinder aus Dörfern gekommen sind, die gar nicht in der Sperrzone liegen. Da die Camps aber aus allen Nähten platzen, wurden diese Leute aufgefordert in die relative Sicherheit ihrer Dörfer zurückzukehren. Die Alarmstufe ist und bleibt auf höchstem Niveau!
     
  10. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Die höchste Alarmstufe am Mt. Agung wurde gestern seitens der Behörden bis auf den 16. Oktober verlängert. Ursprünglich sollte sie "nur" bis zum 12. Oktober anhalten.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 28 (Mitglieder: 0, Gäste: 21, Robots: 7)

Statistik des Forums

Themen:
2.494
Beiträge:
33.509
Mitglieder:
2.583
Neuestes Mitglied:
travelingtheworld