Jetzt kriegt Hamburg endlich auch 'ne A380!

Dieses Thema im Forum "Airlines Forum - alles rund ums Fliegen." wurde erstellt von masi1157, 1. Juni 2018.

  1. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.685
    Moin!

    Jede einzelne A380 war zu Beginn ihres Lebens mal in Hamburg, und mehr als die Hälfte (nämlich alle für Europa und den Nahen Osten, also LH, AF, BA, EK, ET, QR) wurde von hier aus (ok, nicht von HAM, sondern von Finkenwerder XFW) ausgeliefert, aber regelmäßige Linienflüge hatten wir bisher nicht. Klar, Lufthansa war mal zu Besuch und Emirates ist einige wenige Male mit A380 statt B777 nach Dubai geflogen.

    Aber ab dem 30.10. passiert das nun endlich täglich, und zwar auf dem späteren der beiden Flüge nach Dubai, der andere bleibt B777. Die anderen 3 deutschen Flugziele (FRA, MUC, DUS) sehen längst regelmäßig eine oder mehrere A380 aus Dubai, und die beiden ersten sowieso noch ein paar mehr von anderen Fluglinien.

    Leider kommen sie damit für uns aber knapp 2 Wochen zu spät. In Richtung Neuseeland nehmen wir zwar den späteren Flug, aber ein paar Tage zu früh. Und auf dem Rückflug im November sind wir auf dem früheren Flug. Schade. Aber wenigstens der lange Flug DXB<>AKL ist sowieso A380.

    Wir leben ja halbwegs unter der Einflugschneise aus Südwest zum Flughafen Hamburg, wir hören die Flieger gut und manchmal "zu gut". Die B777 ist ja bislang das größte, was wir regelmäßig zu hören kriegen. Man hört es deutlich, dass da was größeres als die ewigen A320 und (mittlerweile wenigen) B737 kommt. Aber wenn dann doch mal eine A380 kommt, springen wir wirklich an den Zaun und gucken. Die ist gar nicht lauter, eher im Gegenteil, aber das ist so ein beeindruckend sonores Geräusch, irre. Viel angenehmer als die im Verhältnis schrille B777.


    Gruß, Matthias
     
  2. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.069
    Ich beneide Dich nicht, so "halbwegs in der Einflugschneise zum Flughafen" zu wohnen, aber ich kann gut verstehen, dass ihr herausgeht, um dem sonoren Klang einer großen Maschine zu folgen... Gerade die A 380 ist ein super Flugzeug.

    Wir wohnen in keiner Einflugschneise, obwohl nur etwa 100km von FFH entfernt, bekommen wir nur selten etwas mit.

    Allerdings die großen Transportflugzeuge C5 Galaxy, oder Lockheed C-130 Hercules, die zur Aibase Ramstein fliegen, die sehen und hören wir ab und zu. Wenn diese "Brocken" im Konvoi, in Zeitlupe langsam heranfliegen, ist das auch ein beeindruckemndes Brummen, das einen wirklich aus dem Haus lockt, um nachzusehen.

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
  3. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.685
    Es gibt schlimmeres, Lärm von Autos nervt mich viel mehr. Und ich habe es ja gewusst, als ich dieses Haus hier gekauft habe. Bus und S-Bahn sind nicht weit weg, Läden und ein paar nette Restaurants auch nicht, und bis in die Stadt sind's 20 Minuten per S-Bahn. Und schließlich profitieren wir ja oft und gern von der Nähe des Flughafens. Ich kann Freitag bis mittags ins Büro, fahre mit Schiff/Bus/Bahn zum Flughafen und kann um 15:00 einen Flug nehmen. Aber das ist ja eine andere Geschichte. Und heute ist unser Flughafen schon wieder in den Nachrichten, weil schlicht und einfach gar nichts mehr geht.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2018
  4. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    795
    Ich finde das toll das endlich bald täglich ab HAM eine A380 abhebt :clap2:
     
  5. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.069
    Ja das stimmt, bei uns stehen allerhand von unglaublichen Ursachen über den "Blackout" der Stromversorgung des Flugplatzes in den Medien.

    "Aufgrund eines defekten Kupferkabels sei die komplette Stromversorgung, inklusive unabhängiger Notstromversorgung (ist ja Vorschrift) ausgefallen."

    Zur gleichen Zeit war ein Freund von mir in Boltenhagen an der Ostsee, er hatte zu diesem Zeitpunkt keinen Handyempfang mehr...

    Sorry, ich glaube hier nicht an das "Kupferkabel", sonden, man will, oder kann den waren Grund des Blackouts nicht erklären.

    Ach ja, die betroffenen Fluggäste bekämen auch keine Entschädigung, wie man lesen kann....


    Grüße

    Gerhard
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.685
    Ein Flughafen darf nur mit 2 funktionierenden unabhängigen Stromversorgungen betrieben werden. Wenn das "Notstromaggregat" für längere Zeit ausfällt, dürfen sie den Flughafen gar nicht nur über das öffentliche Netz betreiben.
    Ich war in Hamburg und nur wenige Kilometer entfernt vom Flughafen, und bei mir funktionierte Handy, Telefon, Internet, Stromnetz. Auch sonstwo in Hamburg gab es keine besonderen Ausfälle. Warum sollte nun ausgerechnet das Handynetz in Boltenhagen vom selben Ausfall betroffen sein? Das ist knapp 100km entfernt und wird vermutlich nicht "am selben Kabel hängen" wie der Hamburger Flughafen.
    Ich kümmere mich nicht um Verschwörungstheorien.
    Richtig, und sie haben auch kein Anrecht drauf, denn an den Flugausfällen haben die Fluglinien weder schuld, noch hätten sie es irgendwie vermeiden oder ändern können. Sie müssen aber in solchen Fällen für Unterkunft und Verpflegung sorgen, und das haben sie doch wohl getan, oder nicht?


    Gruß, Matthias
     
  7. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.069
    Hallo Matthias,

    vielen Dank für Deine offenen Worte.

    Mich hatte das Ganze nur gewunden.


    Viele Grüße

    Gerhard
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 16 (Mitglieder: 0, Gäste: 9, Robots: 7)

Statistik des Forums

Themen:
2.551
Beiträge:
35.110
Mitglieder:
2.715
Neuestes Mitglied:
anna90