Kann in Thailand Obst und Gemüse frisch verzehrt werden?

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Jesti, 14. Juni 2017.

  1. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Hey Leute,

    klingt komisch, aber mir wurde geraten auf meiner Reise im September kein frisches Obst und Gemüse in Thailand zu essen. Hat da jemand Erfahrung oder kann das Gegenteil behaupten?

    Wie macht ihr das, wenn ihr auch Reisen besser nur gekochte Sachen verspeist? Nimmt man sich dann Vitamin- und Mineralstoffersatz mit oder wie?
     
  2. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    911
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2017
  3. klarafuchs

    klarafuchs Welpe

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    7
    Hi ! Ja das stimmt, alles rund um das Essen in Thailand hab ich auch schon in dem anderen Thead gelesen. Da sieht man auch tolle Bilder!! Wie kommst du denn aber auf Vitamin und Mineralstoffersatz? Also, klar dazu steht nichts in dem thread. Wenn du nicht länger als 2-3 Wochen fährst, wird das ja auch kein Problem sein oder brauchst du (wenn ich Fragen darf) aus gesundheitlichen Gründen eine ausreichende Versorgung?
     
  4. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.103
    Vielleicht wars bisher immer nur Glück, aber wir essen überall Salat, und Obst erst recht. Egal ob Ägypten, Thailand, Kongo oder sonst wo, geschadet hats noch nie.
     
  5. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.695
    uns auch nicht...ein wenig Durchfall hat noch keinem geschadet...heute ist meiner Meinung nach der Hygiene - Faktor fast überall kein Thema mehr...von daher ein paar Bakterien tun doch gut...:cool1:
    Gruss M.
     
  6. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.539
    Wenn du vorsichtig sein willst nimm Obst zum schälen. Bananen, Orangen, Äpfel, Birnen usw. oder Obst, dass man von innen "auslöffelt" z.b. Kiwis, Auberginen, Mangos, Melonen usw. Da bekommst auch genug Vitamine.

    PS: hab in den sieben Jahren Ägypten noch nie Probleme gehabt - trotz frischen Obst und Salaten.
     
    klarafuchs gefällt das.
  7. umdiewelt

    umdiewelt Jungfuchs

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    41
    Auch an den vielen Smoothie-Ständen in Thailand wird das Obst meistens vor deiner Nase geschält. Also ich sehe da eigentlich kein Problem und hatte auch selbst nie eine Magenverstimmung.
     
  8. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    185
    "Kein frisches Obst und Gemüse in Thailand ... ". Eine solche Empfehlung klingt nicht nur komisch, sondern geradezu absurd und wie aus dem vorletzten Jahrhundert. Der Empfehler war wahrscheinlich noch nie vor Ort, sondern hat seine Bedenken aus frühen Forschungsberichten aus der wilhelminischen Epoche bezogen. Thailand ist nicht Indien oder der zentralafrikanische Busch oder sonst eine der seltenen Gegenden, wo das heute noch Sinn haben könnte. Thailand ist ein aufstrebendes Schwellenland und kann zumindest in großstädtischen und touristischen Gebieten westliche Standards vorweisen.

    Auch in Thailand hat sich schon lange die Erfindung des Kühlschranks durchgesetzt und die grundsätzlichen Regeln der Hygiene sind bekannt. Wäre das anders, würde die thailändische Küche in Feinschmeckerkreisen bestimmt nicht als eine der besten der Welt eingestuft werden. Und es wäre geradezu tragisch, in einem Land kein Obst essen zu dürfen, das tropische Obstsorten wie Mangos, Papayas, Ananas und viele weitere, die bei uns ein Schweinegeld kosten, selbst produziert und zu Billigpreisen vor Ort anbietet. Alles schmackhafte und gesunde Vitaminbomben.

    Kauft man die auf Märkten ein, wäscht man die logischerweise vor dem Verzehr. Das macht man bei uns schießlich auch. Außerdem werden die genannten Sorten ohne Schale gegessen. Damit wären Hygienebedenken ausgeräumt. Gleiches gilt für Gemüsegerichte und Salate, die in Restaurants angeboten und üblicherweise - wenn schon nicht gekocht - mit Frischwasser gewaschen werden. Auch bei einfachen, stationären Restaurants muss man keine Bedenken haben.

    Wer überängstlich ist, kann sich ja bei "Streetfood" zurückhalten, wo die Hygiene etwas unter den provisorischen Rahmenbedingungen leidet - oder besser: leiden kann. Fahrbare Garküchen haben nun mal keinen Leitungswasseranschluss und keine Spülmaschinen. Trotzdem habe ich auch da nie schlechte Erfahrungen gemacht.

    Apropos Leitungswasser: das ist eigentlich das einzige in Thailand, das man nicht verzehren - also unbehandelt trinken sollte. Zum Zähneputzen reicht aber auch das. Hygienisch einwandfreies Trinkwasser wird in Thailand in zertifizierten Fabriken hergestellt und in Flaschen, Kanistern und großen Ballons verkauft. Cafes und Restaurants verwenden dieses Wasser auch zur Kaffee- und Teezubereitung. Auch wenn durch das Kochen alle Keime abgetötet werden, bliebe beim Leitungswasser ein Geschmacksproblem. Liegt am Chlorzusatz, der sich nicht komplett verflüchtigt.

    Wer gerne eisgekühlte Getränke, Cocktails usw. konsumiert, kann auch das ohne Hygienebedenken tun. Denn thailändische Eiswürfel kommen aus den gleichen Fabriken, die auch das aufbereitete Trinkwasser herstellen. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu einigen Nachbarländern (mit Ausnahme Malaysias, wo ähnlich hohe Standards gelten).

    Zu guter Letzt: Obwohl ich eben das Fabrik-Trinkwasser und -Eis thailändischer Produktion für hygienisch einwandfrei erklärt habe, können empfindliche Naturen nach intensivem Eiskaltgetränk-Genuss trotzdem Probleme bekommen. Der für die Tropen typische Kältedurchfall wird aber nicht durch irgendwelche Keime verursacht, sondern durch den Kälteschock, den ein überhitzter Organismus durch eiskalte Flüssigkeitszufuhr erleiden kann. Der Effekt vergeht aber genau so schnell wieder, wie er gekommen ist.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    klarafuchs gefällt das.
  9. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    642
    Da hast du aber Glück gehabt. Ich hatte erst ein einziges Mal Probleme mit dem Magen, genau an so einem Stand. Wahrscheinlich lag es nicht am verwendeten Obst, sondern an dem Wasser. Seither mache ich immer einen Bogen um diese Stände.

    Zum Zähneputzen auf Koh Lanta nehmen wir auch nach 5 Jahren noch kein Leitungswasser. Denn das Wasser kommt aus einem erhöht aufgebauten Tank, der regelmäßig aufgefüllt, aber nur selten gereinigt wird. Siehe auch hier: Wasserversorgung auf Koh Lanta
     
  10. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    185
    Mit "Leitungswasser" meinte ich auch die großen, öffentlichen Netze in Thailand. Nicht zum Trinken geeignet, aber zahnputztauglich. Private Wasserversorgung in abgelegenen Gegenden ist noch mal ein anderes Thema. Ich würde auch kein Regentonnenwasser aus deutschen Schrebergärten ungefiltert verwenden.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  11. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Wow vielen Dank für eure Antworten!
    Ich werde mal in die anderen Threads reinschauen, hatte ich wohl übersehen. Ich hoffe es ist ok, wenn ich trotz dessen hier weiter schreibe und mir weitere Tipps einhole.

    Ich werde insgesamt fast 8 Wochen in Thailand unterwegs sein. Ich leide seit Jahren an einem extrem geschwächten Immunsystem (Ursache bisher unklar, vermutet wird Stress). Daher muss ich sehr penibel auf meine Ernährung achten. Deshalb hatte ich die Idee, etwas mit auf die Reise zu nehmen um wenigstens gerüstet zu sein. Beispielsweise gibt es ja Knoblauch- und Kresse-tabletten (rein pflanzliches), die das Immunsystem stärken können. In einem Blog hatte ich von Schüssler Salzen gelesen, auch um das Immunsystem fit zu halten. Kann das jemand bestätigen bzw hat es schon mal probiert? In Reiseblogs lese ich aber immer öfter, dass man sich über die Lebensmittel usw. keine Sorgen machen muss. Man sollte nur darauf achten, dass das Essen auf der Straße frisch und erhitzt zubereitet wird.
     
  12. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    301
    Ich kann mich der allgemeinheit anschließen. In 9 wochen soa (vietnam/laos/thailand) hatte ich genau einmal flitzekacke. Das ist auch kein schlechterer schnitt als in deutschland - wenn nich sogar besser. Und ich habe quasi alles gegessen, was mir unter die nase gekommen ist. Auch salate etc. (das obst gibt es meist vorgeschnitten/geschält als obstplatte/teller/tüte, is total lecker und auch wirklich wichtig bei diesem klima). Nur bei rohem fisch wäre ich vorsichtig.
    Also alles in allem musst du m.m.n. in thailand nicht vorsichtiger sein als in deutschland, aber vllt lässt du dich in deinem speziellen fall noch mal ärztlich beraten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2017
  13. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Cool, das motiviert mich sehr. Ich war erst so verwirrt, denn selbst Reiseführer "warnen" vor Speisen, die auf der Straße verkauft werden und man sollte sich auch in guten Hotels vor den Gerichten in Acht nehmen... da hatte ich schon Zweifel überhaupt irgendetwas in Thailand zu essen :biggrin2:
    Mit meinem Arzt habe ich schon alles besprochen, die Idee mit den Ersatzstoffen und pflanzlichen/homöopathischen Sachen war sogar die Empfehlung meines Hausarztes..
     
  14. MrTraveler

    MrTraveler Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Juni 2017
    Beiträge:
    32
    Keine Sorge! Ich war selber schon ein paar mal in Thailand. In den torusistischen Gebieten und Hotels kann eigentlich alles verspeist werden. Es gibt besonders viele frische Früchte, wodurch du dich über den Vitamingehalt sowieso keine Gedanken machen musst. Genieße lieber deine Zeit und das Essen dort :)
     
  15. klarafuchs

    klarafuchs Welpe

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    7
    Jesti, wenn es so ist, dann nimm dir doch ruhig noch pflanzliche Mittelchen mit auf die Reise, schaden kanns ja nicht ! ;) Ich war nur so hellhörig, weil ich auch eine Reise nach Thailand geplant hatte :D Es war suuuper schön und ich muss sagen, naja wir haben schon darauf geachtet an welchem Stand wir was essen und uns gings es gut damit. Ich habe aber auch ( denke ich ) ein gutes Immunsystem.Was hatte dein Arzt dir jetzt empfohlen? Ich nehm auch Schüssler salze , aber für was ganz anderes (wusste nicht, dass es auch fürs Immunsystem gut sein kann) ;)
     
  16. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Mein Arzt ist der Meinung, ich solle mich bis zur Reise durchprobieren. Hauptsächlich hat er mir Sport, gesundes Essen und ausreichend Wasserzufuhr empfohlen :D
    und für die Reise soll ich auf jeden Fall etwas mitnehmen, je nachdem was bis dahin gut geholfen hat. Okay?! Wofür nimmst du die Salze? Bekommst du sie verschrieben?
     
  17. AnneRE

    AnneRE Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    12
    Ich kann mich da nur anschließen - auch wir essen imer frisches Obst und Gemüse in Thailand. Falls Du unsicher bist, achte darauf, dass Du es schälen kannst (z.B. Ananas, Banane etc.)
    Viele Grüße und Viel Spaß :)
     
  18. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank Anne! :)
     
  19. klarafuchs

    klarafuchs Welpe

    Registriert seit:
    15. Juni 2017
    Beiträge:
    7
    ohh...ich war schon eine Weile nicht online.
    Jesti, jetzt gehts ja bald los oder? Das wird sicher eine tolle Erfahrung! Hast du mittlerweile was für dich gefunden? Ich nehm die Salze gegen meine Hautprobleme, hab aber jetzt auch mal gelesen, dass man die Salze für ganz viel nehmen kann: https://www.schuessler-salze-zentrum.de/schuessler-salze-ratgeber/schuessler-salze-anwendung/ . Hast du das probiert oder hast du noch was anderes gefunden , was dich auf Trapp hält? Immunsystem stärken ist ja immer ganz interessant auch für die kalten Herbst-Wintermonate wieder.
    Bin gespannt auf deine Erfahrungen!

    *** ich lass den link mal stehen, schaut eher nach Ratgeber als nach Werbung aus und passt zur Frage ***
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2017
  20. Jesti

    Jesti Welpe

    Registriert seit:
    14. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Ja nächste Woche geht es los. Bin super gespannt und sehr aufgeregt...

    OK. Ich hatte bis jetzt noch eine Probiotikkur gemacht, das hilft mir immer sehr gut, obwohl es auch recht umstritten ist, das Zeug. Jetzt bin ich jedoch leicht erkältet, hoffe das ist bis nächste Woche weg. Ich werde in Thailand versuchen keinen Stress an mich ran zu lassen und viel Obst und Gemüse zu essen, um mich fit zu halten. Wird schon irgendwie klappen.

    Ja, ich kann ja danach mal berichten ;)
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 24 (Mitglieder: 0, Gäste: 15, Robots: 9)

Statistik des Forums

Themen:
2.504
Beiträge:
33.680
Mitglieder:
2.595
Neuestes Mitglied:
chandan_dubey2