Kyoto Thema

Dieses Thema im Forum "Asien Reiseforum" wurde erstellt von traveler321, 21. Januar 2021.

  1. traveler321

    traveler321 Jungfuchs

    Registriert seit:
    19. Januar 2021
    Beiträge:
    15
    Da ich hier sehr viele konstruktive Beiträge zu meinem letztem Beitrag sammeln konnte (nicht)
    Was habt ihr für Erfahrungen in Zusammenhang mit Japan gemacht bzw. Kyoto und Umgebung.
    Einfach zum austauschen....

    Ich fand die vielen Tempel echt umwerfend und sehne mich schon wieder nach Japan, wenn der ganze Corona bums mal weg ist. Wo wart ihr so?
     
  2. railjeter

    railjeter Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    169
    Wäre Corona nicht dazwischen gekommen, dann könnte ich nun meine Erfahrungen der geplanten Reise im September 2020 berichten. Und es war schon alles bis ins letzte Detail geplant und teilweise schon die Hotels reserviert. Wird wohl noch 2 Jahre dauern, bis ich die Reise eventuell wieder in Angriff nehmen kann.

    Wird auch sehr davon abhängen, wie sich die Flugpreise entwickeln.
    Der geplante Flug Wien-Hongkong-Tokio-Peking-Wien hätte gerade mal 560 Euro gekostet.
    Mit Air China und immerhin 81 cm Sitzabstand!

    Unsere Route wäre gewesen
    Wien - Hongkong - Kaohsiung - Taipei - Shanghai - Peking - Seoul - Busan - Fukuoka - Hiroshima - Kyoto - Fujiyama - Tokio - Wien
    Innerhalb der Länder mit den HG-Zügen und von Südkorea nach Japan mit der Schnellfähre.

    Allerdings würden wir die Reise nicht mehr für August/September sondern Mai planen um Taifune zu vermeiden.
     
    traveler321 gefällt das.
  3. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.594
    Herrje - das ist ja eine halbe Weltreise. Wie lange hättest Du dafür veranschlagt gehabt?

    Allein für Japan kann man ja Wochen planen... Ich war bisher 2x nur allein Tokyo/Kyoto/Osaka.
    Für Kyoto sollte man durchaus 4, 5 volle Tage haben.

    Unsere 3. Japanreise hätte ebenfalls 2020 stattgefunden und liegt "fertig geplant" in der Schublade, hätte dieses Mal die Fuji-Region dabeigehabt.
    Wer einmal vom Japan-Virus befallen ist, kommt halt davon irgendwie nicht mehr los - insofern hat @traveler321 völlig recht. Ist einfach eine andere Welt - fremd, bunt, oft skurill und immer wieder unglaublich schön.

    Ich dachte eigentlich, Japan hätte hier mal ein eigenes Unterforum gehabt, aber wahrscheinlich täusche ich mich da.
    Jedenfalls gab's einige Reiseberichte, u.a. meine beiden aus 2013 & 2016:

    http://www.reisefuchsforum.de/threads/tokyo-kyoto-unsere-schnupperwoche-in-japan.1570/

    http://www.reisefuchsforum.de/threads/japan-reloadet-3-städte-in-9-tagen.2732/
     
  4. railjeter

    railjeter Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    169
    Da mein Mitreisender nur 35 Tage erübrigen kann, waren dafür 35 Tage geplant.
    Schon klar, dass man auch in Japan Wochen verbringen könnte.
    Das Motto dieser Reise ist aber "Der Weg ist das Ziel" und uns geht es hauptsächlich um die Bahnfahrten mit den HG-Zügen in den genannten Ländern.
    Der Reiseplan umfasst 70 Seiten detaillierten und optimierten Reiseverlauf.
     
  5. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.594
    Nu ja - mit 5 Wochen kann man ja schon was anfangen :yes3:
    Die Strecken Kaohsiung (Zuoying) - Taipei und Tokyo - Kyoto sind wir mit dem Shinkansen schon gefahren (Ich nehme an, HG steht für Hochgeschwindigkeit?).
    Das ist schon eine nette Geschichte und unsere ICE-Züge meilenweit von dieser Effizienz entfernt. Schon allein, dass Züge in Asien punktgenau vor Deinem Fuß zum Einsteigen halten, es nirgends Gedränge gibt (Begleiter ohne Ticket kommen gar nicht erst mit auf die Bahnsteige) und das komfortable Platzangebot sind beeindruckend.
    Und - in Japan zumindest - verneigen sich die Zugbegleiter und das Servicepersonal jedes Mal beim betreten und beim verlassen des Waggons. Als ich das das erste Mal erlebte, hab ich mich beinah nicht mehr eingekriegt vor Staunen.

    Auch die Taktung, grade auf den Rennstrecken wie Tokyo - Kyoto, ist enorm. Ca alle 10 Minuten ein Bullettrain - durch das eigene Schienennetz pünktlich auf die Sekunde. Aber daß weißt Du als Bahnliebhaber ja eh.

    Hier ein paar Schnappschüsse für Dich zur Einstimmung:

    Taipei

    DSC_0906klein.JPG

    DSC_0907klein.JPG

    Kyoto

    DSC_0933klein.JPG

    DSC_0944klein.JPG

    DSC_0947klein.JPG


    VG
    Gusti

    Edit: Wie passt da - zugtechnisch - eigentlich Hongkong in's Bild?
     
  6. Kitakinki

    Kitakinki Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    623
    Sofern die Einreise irgendwann wieder möglich ist kann man auch die neue Baureihe N700S nutzen :biggrin2:

     
  7. traveler321

    traveler321 Jungfuchs

    Registriert seit:
    19. Januar 2021
    Beiträge:
    15
    Das klingt auf gut Deustch gesagt "scheiße"
    alles so akribisch geplant zu haben und dann nicht los zu kommen ist echt mau!
    Ich hoffe natürlich, dass wir bald wieder los können und dann alles nachholen werden.
    Dann wird es auch noch mal ein Ticken schöner, weil man ja so endlich lange gewartet hat
     
  8. railjeter

    railjeter Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    169
    Danke! Bin inzwischen auch in Youtube einige Strecken abgefahren :RpS_smile:

    Ist aber nur ein schwacher Trost.

    Oder es vergeht die Lust bis dahin?

    Auch Hongkong ist zugtechnisch interessant, denn man kann auf einer neuen HG-Strecke von Peking nach Hongkong reisen. Oder ins benachbarte Shenzhen. Aber auch die Metro innerhalb von Hongkong ist von Interesse.

    Aber der Start der Rundreise ab Hongkong hat zwei Gründe:
    Erstens wollte ich Hongkong wieder mal besuchen. Damals war es noch britische Kronkolonie und die Singapore Airlines landete noch zwischen den Hochhäusern.
    Und man glaubt es nicht, aber der Flug Wien via Peking nach Hongkong war um 50 Euro günstiger als nur Wien nach Peking. Und so haben wir die Bahnfahrt von Peking nach Hongkong verworfen, die wesentlich teurer gewesen wäre und dann auch 2 Tage mehr Zeit gekostet hätte.
    Dazu hätten wir auch noch ein Multientry-Visum beantragen müssen.
    Und von Hongkong nach Taiwan ist es auch nur ein kurzer Flug.
    Ein Abstecher nach Macau ist auch noch geplant.
     
  9. Kitakinki

    Kitakinki Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    623
    Kyoto hat ja so ein eigenes Adresssystem, die sonst üblichen Viertelnamen gibt es öfter, also wird mit Straßennamen gearbeitet. Die Zentrale der Firma Omron ist z.B. Shiokoji-dôri, Horikawa-higashiiru, also Shiokoji-Straße und östlich der Horikawa-Straße.
     
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.389
    ...da fällt mir das absurde Adresssystem in Costa Rica ein, aber das hat mit dem "Kyoto Thema" ja nun auch nichts zu tun.


    Gruß, Matthias
     
  11. Kitakinki

    Kitakinki Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    623
    Ein schöner Werbespot für Kaffee mit Tamori und Tommy Lee Jones passt da besser:

     
    Gusti gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 32 (Mitglieder: 0, Gäste: 27, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.813
Beiträge:
42.759
Mitglieder:
3.896
Neuestes Mitglied:
ydiqydos