Organisierte Thailand Rundreise?

Dieses Thema im Forum "Asien Reiseforum" wurde erstellt von ja.schuhmacher, 19. Februar 2018.

Schlagworte:
  1. ja.schuhmacher

    ja.schuhmacher Welpe

    Registriert seit:
    19. Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Hey ihr alle,

    wie steht ihr zu organisierten Rundreisen? Ich bin immer erstmal skeptisch, wenn irgendwas mit einem Guide stattfinden soll. Allerdings plane ich jetzt eine Thailand Rundreise und würde die Chance nutzen wollen, viel über das Land mit einheimischen Guides kennenzulernen. Bin jetzt auf diese Organisation (Link entfernt) gestoßen und das klingt alles gut - gerade, weil sie sich vom klassischen Reiseführer mit Fähnchen vorweg distanzieren.

    Was meint ihr?

    LG Julia
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2018
  2. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Thailand ist wirklich einfach zu bereisen, da brauchst du keine organisierte Rundreise. Oder war der Beitrag als Werbung gedacht?
    Wie auch immer: Es dürfen in Thailand per Gesetz sowieso nur Einheimische als Guide arbeiten. Aus meiner Erfahrung mit Tagestouren zu bestimmten Zielen weiß ich aber, dass deren Englisch vielmals nicht unbedingt verständlich ist (sorry, ich kann es nicht unverbindlicher formulieren, aber gerade im Norden sprechen sie ausgezeichnetes Chinesisch :smile3: )
     
  3. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.315
    offtopic: Warum ist eigentlich in dem Banner für Deinen Blog ein "bb" in "dobbua.." und ansonsten überall "kb"?

    zum Thema: Klingt vielleicht etwas verwunderlich für Einige. Aber ich denke, sollte es die erste Fernreise sein und je nachdem wie kontaktfreudig, zurückhaltend, ängstlich usw. man ist, ist die ein oder andere geführte Tour zum Einstieg vielleicht gar nicht schlecht. Natürlich nicht in einer Riesengruppe.
     
  4. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    643
    Generell zum Thema geführte Rundreise: Würde ich machen! Es gibt einige Länder auf meiner Liste, bei denen mich niemand begleiten würde und alleine würde ich mich nicht trauen.. zum Beispiel Indien. Und es gibt mittlerweile ja auch zu allen möglichen Themen Rundreisen: Fotografie, Aktivreisen, Singlereisen, ....

    Und wie Bandanar sagt: Wer noch nie eine Fernreise gemacht hat, kann sich sicher zum Einstieg in so einer Gruppe wohlfühlen.
     
  5. ja.schuhmacher

    ja.schuhmacher Welpe

    Registriert seit:
    19. Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Danke schonmal für die Antworten. Ich denke schon, dass ich mit Organisation reisen werde. Gerade weil es die erste große Fernreise ist...
     
  6. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.197
    Auch meine erste Thailandreise war - zumindest teilweise - eine deutsche, organisierte Rundreise. Hoch in den Norden, Chiang Mai, Chiang Rai, Goldenes Dreieck - der Klassiker für Einsteiger sozusagen.
    Und sicher war alles sehr gut organisiert, Hotels in Ordnung, nein, objektiv nichts zu bemängeln.
    Subjektiv allerdings war für mich der Nerv-Faktor sehr hoch.
    Wir hatten einen Guide, der tatsächlich gar nicht so schlecht Deutsch konnte und sicher auch viel Wissenswertes erzählen konnte. Allerdings war er vom Typ so einer, der immer, zwanghaft und überall gute Laune verbreiten musste. Jeder noch so platte Witz musste jeden Tag auf's neue herhalten... Und wo mir irgendwann nach Fremdschämen war, fanden die meisten das alles immer wieder ganz toll witzig. Und wenn "Noi" - so hieß der Gute - irgendwann einmal still war, dudelde grausliche Musik....

    Natürlich kann man sich bei einer solchen Reise nicht aussuchen, wer mit im Bus sitzt oder wie der Reiseleiter so tickt - aber für mich zählen diese eeeewigen Stunden im Bus mit endlos-Bespaßung noch heute zu meinen Reisealpträumen.

    Zudem frisst es unglaublich viel Zeit, bis immer alle aus- und eingestiegen sind, Toilettengang immer mit Wartezeit, geht alles zu Lasten der zu besichtigenden Sehenswürdigkeit. Dann die Mittagessen in der Großgruppe - da werden eben nur günstig an der Straße gelegene Restaurants mit großen Busparkplätzen angefahren. Dort treffen sich dann 5 solcher Wagenladungen zur Fütterung und das Buffett ist entsprechend leider meist nicht der Knaller.
    Wer das Risiko einer solchen Enttäuschung minimieren will, dem empfehle ich zumindest darauf zu achten, dass die Reisegruppe nicht so groß ist. Vielleicht lieber etwas mehr Geld ausgeben und dafür einen kleineren Spezialveranstalter wählen, wo nicht 40 Menschen in einem großen Bus sitzen.

    Dass es an und für sich ganz simpel ist, sich in Thl. auf eigene Faust fortzubewegen, man überall und immer einen privaten Fahrer findet und zuverlässige kleine Büdchen an jeder touristischen Ecke des Landes Touren und Tickets vermitteln, lernt man unterwegs so nebenbei.
    Für's nächste Mal.

    :RpS_thumbup:
     
  7. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    311
    Generell würde ich in thailand auch immer selbstorganisiert reisen, da es wie bereits erwähnt einfach ist und außerdem m.m.n. mehr spaß macht (mal von den schlecht organisierten fahrten in überklimatisierten bussen abgesehen). Es ist aber auch eine zeitfrage. Wenn man in kurzer zeit viel sehen will, kann eine organisierte tour durchaus sinn machen, vorausgesetzt das gehetze macht einem nichts aus.

    Nicht zu vergessen die unzuverlässigen buden, die tickets für nicht stattfindende touren verkaufen. Auf meiner letzten thailandreise hatte ich eine busstrecke gebucht und bereits auf dem weg zum abholplatz zwei reisende hektisch suchend durch die straßen laufen gesehen. Letztlich haben sie sich in unsere tour eingebucht, nachdem sie feststellen mussten, dass sie geprellt wurden.
     
  8. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.315
    Eine private geführte Tour ist hin und wieder mal ein ganz guter Kompromiss. Da gibts die ganzen Probleme, die Gusti angesprochen hat, eher nicht.
     
  9. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    839
    Uff, das ist mir total peinlich!!! Und keiner merkt was in all den Jahren. Hab es geändert. Danke für deine Aufmerksamkeit, Bandanar.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 41 (Mitglieder: 0, Gäste: 36, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.599
Beiträge:
35.983
Mitglieder:
2.811
Neuestes Mitglied:
ferienwohnung-harz.reisen