Thailand - Laos - Kambodscha

Dieses Thema im Forum "Asien Reiseforum" wurde erstellt von LiLo9493, 17. Januar 2019.

  1. LiLo9493

    LiLo9493 Welpe

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,


    ich würde dieses Jahr gerne mit meiner Freundin 4 Wochen nach Thailand, Laos und Kambodscha reisen.

    Da wir beide Studenten sind, ist unser Reisebudget etwas begrenzt (ca. 1500 €).

    Wir haben bereits etwas Reiseerfahrung (Malaysia, China, Indonesien Rundreisen + Thailand - Koh Tao, Samui, Pangan).

    Wir hätten gerne eine bunte Mischung zwischen Natur, Stadt und Kultur.


    Reisezeitraum ist vom 23.06.2019-19.07.2019 (Flug noch nicht gebucht, vermutlich aber von Frankfurt nach Bangkok).


    Nun zu unserer geplanten Route:

    1. Wir würden nach Bangkok fliegen, dann direkt nach Chiang Mai. Dort würden wir gerne 2 Tage bleiben, und dann 1-2 Tage zum Elephant Sanctuary.

    2. Danach würden wir gerne nach Pakse weiterreisen.

    3. Von Pakse aus weiter via Bolavan Plateau und 4000 Inseln nach Kratie.

    4. Von Kratie aus in die Hauptstadt Kambodschas nach Phnom Penh.

    5. Danach nach Siem Reap

    6. Hier haben wir 2 verschiedenen Optionen aktuell. Enweder dann auf die Inseln vor Sihanoukville (Flug von Siem Reap) oder wieder zurück nach Thailand nach Koh Chang und von dort aus dann nach Bangkok oder doch beides machen. (Sodass am Ende aufjedenfall nochmals Erholung ist).


    Nun zu meinen Fragen:

    1. Welche Möglichkeiten gibt es alles von Bangkok nach Chiang Mai zu kommen und was kosten diese?

    Lohnt sich das Elephant Sanctuary? Werden die Tiere tierfreundlich gehalten?


    2. Wie reist man am besten von Chiang Mai nach Pakse? Wie sieht das mit dem Grenzübergang aus? Muss davor ein Visum oder sonstiges beantragt werden? Wie lange sollte man in Pakse bleiben, um alles sehen zu können? Welche Erfahrungen habt ihr hierfür?


    3. Wie lange sollte man jeweils für Bolavan Plateau und die 4000 Islands einplanen? In den Reiseführern die wir zuhause haben steht immer unterschiedliches. Welche Erfahrungen habt ihr hierzu gemacht und habt ihr hierfür irgendwelche "Geheimtipps"?

    Wie gut sind die Verbindungen von den "4000 Inseln" nach Kratie? Wie läuft das mit dem Grenzübergang? Benötigt man hierzu ein Visum von Kambodscha das man im Voraus beantragen muss, oder kann man das beim Grenzübergang machen?


    4. Habt ihr hierfür Irgendwelche besonderen Tipps für Phnom Penh? Wie gut sind die Anbindungen nach Phnom Penh?


    5. Hierzu keine Fragen, wenn euch jedoch etwas besonderes einfällt einfach mitteilen :)


    6. Meint ihr es wird zu viel wenn wir beides machen wollen? Wenn ja, womit habt ihr bessere Erfahrungen gemacht? Was würdet ihr empfehlen als Abschluss?


    Allgemeine Fragen:

    Kommt man mit dem Budget gut zu recht?

    Wie ist die Jahreszeit für diese Tour?

    Wie einfach findet man sich in Laos und Kambodscha zurecht?



    Besten Dank im Voraus für eure Hilfe!!

    Leider fällt es uns diesmal besonders schwer die Reise zu planen, da es durch verschiedene Länder geht, wir bitte hier um euer Verständnis und freuen uns jetzt schon über eure Anregungen :)


    Freundliche Grüße

    Lorenz
     
  2. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    374
    Hallo lorenz,
    Ich kann zwar kaum eine deiner fragen beantworten, da mein soa-programm damals etwas anders aussah, aber zunächst mal fällt mir auf, dass euer programm recht sportlich zu sein scheint.
    Drei länder in vier wochen...das kann in hektik ausarten. Bedenkt vor allem, dass an- und abreisetage vom prinzip immer maximal halbe urlaubstage sind, wenn überhaupt.

    Sind in eurem budget schon die flüge fra-bkk-fra rausgerechnet oder müsst ihr die auch von den einsfünf bezahlen? Dann könnte, je nach reisestil, das geld knapp werden.

    Zu Frage 2+3: Ich bin damals in umgekehrter richtung von pakse nach bangkok mit dem bus gefahren (bei busreisen unbedingt lange sachen mit ins handgepäck nehmen, die busse sind teilweise fahrende kühlschränke, und darauf hoffen, dass es ein bus mit toilette ist xd). Da ihr aber nach pakse fahrt, denke ich, dass der grenzübergang der selbe sein wird. Die einreise ist unkompliziert. Zu meiner zeit (2015) gab es in laos das visa on arrival und musste in us-dollar bezahlt werden zzgl inoffizieller "stamp fee". Bitte selbst informieren (auswärtiges amt!). In pakse selbst hab ich nichts gemacht, war nur auf der durchreise. Auch das bolavan plateau hab ich nich besucht. Auf den 4000 islands war ich dafür eine ganze woche und hab mich auf don det gehen lassen, handylautsprecher aus bambus geschnitzt und im pupwarmen mekong geplanscht. Dort war es extrem entspannt und ein bisschen wie ein urlaub auf dem bauernhof. Naja...ein 39° warmer bauernhof.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2019
  3. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    980
    Hi, Lorenz,

    ihr habt euch nicht die beste Reisezeit ausgesucht. Ihr werdet nass werden! In Thailand werden während der Regenzeit nicht mehr alle Inseln mit Booten angefahren, aber Koh Chang dürfte kein Problem sein.

    Wie aersulin schon sagte: wenn in den 1,5 die Flüge drin sind, wird es extrem knapp. Wohnen und Essen sind in diesen Ländern nicht der Kostenfaktor, aber von A nach B zu reisen (egal mit welchem Transportmittel), schlägt schon zu Buche. Und ich gehe davon aus, dass die 1,5 pro Person sind?

    zu 1)
    Bangkok - Chiang Mai
    Transportmöglichkeiten: Bus, (Nacht-)Zug, Flieger
    Wenn ihr früh genug bucht, kostet ein Inlandsflug nicht mehr als der Zug (beides ca. 700 Baht, beim Zug ist das 2. Klasse Schlafwagen, beim Flugzeug kommen dann aber noch Gepäckkosten dazu, bei 20 kg sind das nochmals 350 Baht). Mit dem Bus habe ich keine Erfahrungen.

    Wir waren seinerzeit in einem Camp in Lampang (ganz in der Nähe von Chiang Mai) bei den Elefanten, allerdings haben die zwischen Mai und August geschlossen, um den Tieren die Hitze nicht zuzumuten. Erkundige dich also rechtzeitig, wie es sich mit dem Sanctuary verhält.

    zu 2)
    Chiang Mai - Pakse
    Nachtbus? Ist eine lange Fahrt. Meistens reisen die Leute von Chiang Mai aus nach Luang Prabang ...
    Und das Visum gibt es bei der Einreise. Passfoto nicht vergessen!
    Ich war 2016 in Laos und habe u.a. über Pakse, Bolaven-Plateau und auch die 4000 Inseln gebloggt. Wenn du magst, schau doch mal rein:
    https://laosdokbua.blogspot.com/p/normal-0-21-false-false-false-de-x-none.html

    Wir haben das Bolaven-Plateau und die 4000 Inseln nur als Tagesausflug von Pakse aus gemacht. Aber auf den Inseln kann man gut und gerne (viel) mehr Zeit verbringen.

    Allgemeines:
    Laos ist einfach zu bereisen, Kambodscha ist bei uns schon zu lange her (2007 das letzte Mal), da dürfte sich einiges geändert haben. Das Visum kriegten wir auch hier bei der Ankunft. Aber schau dir lieber die aktuellen Bestimmungen auf der Seite des Auswärtigen Amts an, da bin ich mit aersulin einer Meinung.

    Viel Spaß bei der weiteren Planung!
     
  4. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    292
    Hi Lorenz,

    speziell zu deinem Kambodscha-Part (ich war erst im Dezember dort):

    3.) Wir hatten vorab das eVisa online beantragt. Das ist einfach, kostet ein paar Dollar zusätzlich Bearbeitungsgebühr und spart dir an der Grenze eine Menge Zeit: https://www.evisa.gov.kh/
    Wir sind allerdings über Siem Reap (Flug) eingereist.

    4.) Phnom Penh hat uns ganz gut gefallen, wir waren 3 Tage da. Es gibt jede Menge Tuk-Tuk-Fahrer, die dir Stadttouren anbieten. Vieles kannst du aber zu Fuß machen (z.B. Königspalast, Nationalmuseum, Wat Phnom), je nachdem wo dein Hotel ist.
    Man sollte, wenn man an der jüngeren Geschichte des Landes interessiert ist, sich jedenfalls die Killing Fields (Choeung Ek) und vielleicht das Genozid-Museum Tuol Sleng ansehen (ca. ½ Tag).
    Schön ist auch eine Tour auf die Halbinsel über den Tonle Sap, u.a. ist der goldene Tempel dort sehr sehenswert.
    Angeboten werden auch Touren auf die Mekonginseln Koh Dach und Koh Okna (haben wir aber nicht gemacht). Das Tuk-Tuk für eine Tagestour kostet etwa 20$, je nach Verhandlungsgeschick

    5.) Siem Reap ist in erster Linie Party (Pub Street) und erst in zweiter Linie Angkor Wat. Du brauchst für Angkor Wat kein Ticket vorbuchen, das ist bei der Hinfahrt in ein paar Minuten erledigt. Es gibt Tickets für 1 (37$), 3 (62$) und 7 Tage (72$). Auf dem Ticket ist dein Foto und bei jedem Tempel wirst du kontrolliert.
    In Angkor Wat sind außer dir noch ungefähr 1 Mio. Chinesen, bei den anderen Tempeln ist es viel angenehmer.

    6.) Um Sihanoukville und Otres Beach würde ich einen großen Bogen machen, als wir dort ankamen war es wie in einem Kriegsgebiet. Die Chinesen krempeln dort alles auf links, alles ist Baustelle, Baulärm Tag und Nacht, ständige Stromausfälle, alles ist vermüllt – kein schöner Anblick. Wie es auf den Inseln vor Sihanoukville ist weiß ich aber nicht, vielleicht findest du noch irgendwo aktuelle Infos dazu.
    Eine Alternative wäre Kampot, ein nettes, chilliges Städtchen (von Phnom Penh einfach zu erreichen). Wenn ihr einen Strandtag einlegen wollt könnt ihr die paar Kilometer nach Kep fahren (der Strand dort schien mir recht angenehm) und dort auch gleich ein paar der leckeren Krabben verkosten ;-)
    Wenn du von Südkambodscha per Bus nach Koh Chang willst ist es zeitlich egal ob du von Kampot oder von Sihanoukville aus startest, es werden Transfers (Bus-Grenze-Bus-Fähre-Bus) von Hotel zu Hotel angeboten. Ist zwar ein langer Trip, funktioniert aber easy. (Ab Phnom Penh funktioniert das auch)

    Noch ein Tipp zu den Busreisen: Wir hatten meistens die Minibusse genommen, das ist schneller als die großen Busse. Buche deine Tickets für die Weiterreise früh, am Besten schon wenn du am Ort ankommst. Dann hast du die freie Auswahl bei den Platzkarten und du kannst die komfortablen Plätze links in der ersten Reihe hinter dem Fahrer nehmen. Reihe zwei oder drei (links) geht auch, nur die letzte Reihe ist etwas eng, weil es dort vier Plätze gibt.

    lg
    momo
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 42 (Mitglieder: 1, Gäste: 33, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.669
Beiträge:
37.665
Mitglieder:
2.951
Neuestes Mitglied:
Miriwi