Von Bolivien nach Costa Rica (Reisebericht)

Dieses Thema im Forum "Südamerika Reiseforum" wurde erstellt von ojmjakon, 27. November 2016.

  1. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
    Grüß euch!

    Im Winter 2015/2016 reisten meine Begleiterin und ich vier Monate lang von Bolivien nach Costa Rica. Unsere Reise führte uns dabei immer wieder in unbekannte Gefilde, wir verließen die ausgetrampelten Standard-Routen so oft wie möglich und planten die Weiterreise jeweils spontan. :)
    Im Laufe der Reise besuchten wir mehrmals Kolonien europäischer Aussiedler, bewegten uns in Höhen von bis zu 5.500 Metern über Seehöhe und wanderten tagelang ohne Führer und ohne Karte durch die Anden. Begegnungen mit Flamingos standen ebenso am Programm wie Lamas, Pinguine und Rotaugenfrösche.
    Derzeit schreibe ich einen rund 100-teiligen Reisebericht mit zahlreichen Fotos.

    Hier der Link zu den Teilen 1-4 (mit "weiter" kommt ihr jeweils zum nächsten Teil): http://www.teufel-komm-raus.at/2015/09/29/américa-latina/

    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen, entweder hier, oder (das wär mir noch lieber) auf meiner facebook-Pinnwand.

    Liebe Grüße aus Baden bei Wien
    Anton
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2016
  2. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.146
    Normalerweise sind hier Links erst ab 10 sinnvollen Beiträgen erlaubt. Ich hab bei dir mal eine Ausnahme gemacht weil auf deiner Seite keine Werbung geschalten ist.

    Da ich aber nun hier Werbung für deine Seite mache (mehr ist es ja nicht), erwarte ich dass du zumindest unsere Seite auch verlinkst. Mal sehen ob das funktiniert..
     
  3. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
    Naja ;) Ich hab einen Reisebericht geschrieben, und jetzt hätte ich gerne Rückmeldungen dazu. :) Ich denke doch, dass der Bericht einige gute Anregungen für andere Reisende bieten kann!
    Die zehn Beiträge hab ich inzwischen geschrieben, wenns um Russland, Lateinamerika oder Österreich geht, werd ich mich auch künftig gerne einbringen!
    //Und danke fürs Freischalten. =)
     
  4. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    661
    Ich finde die Seite interessant und freue mich schon auf die nächsten Berichte über Bolivien
     
  5. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
  6. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    661
    Schööööön, das weckt Erinnerungen an meine Zeit in Bolivien. La Paz fand ich soooooooo toll, wusste gar nicht, das es dort nun Seilbahnen gibt :bigeek:. Und die Todesstraße habe ich auch gemacht, war mit das beste überhaupt! Ist schon wieder über 6 Jahre her...
    Bin gespannt wie es weitergeht, wart ihr auch im Süden (Uyuni)?
     
  7. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
    Die Seilbahnen sind wirklich großartig, einfach sitzen, entspannen, und die Aussicht genießen. :)
    Wir waren in Uyuni, im Salar, in Potosí und in Sucre, daran schreib ich grad. :)
    Wie lang warst du in Bolivien unterwegs?
     
  8. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    661
    Ich war leider nur eine Woche in Bolivien und vorher 3 Wochen in Peru. War nur in La Paz und in Uyuni, dort habe ich eine 3-tägige Tour mit dem Jeep gemacht bis zur Laguna Verde und zurück. Das waren die abenteuerlichsten 3 Tage meines Lebens mit Schneesturm, Sandsturm (inkl. gebrochener Windschutzscheibe), 2 Reifenpannen mitten in der Wüste und Panikattacken nachts auf 4.500 m, aber es war einfach traumhaft! Mein Profilbild ist von da ;-)
     
  9. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
    Panikattacken wegen der dünnen Luft?
    Oder wegen des maroden Autos? Das scheint Standard zu sein... Unseres musste irgendwo im Nichts auch plötzlich repariert werden.
    Das Gras im Bild kommt mir bekannt vor, allerdings hab ich diese Vegetation vor allem vom roten See in Erinnerung. :) Mir hats auch sehr gut gefallen dort, vor allem die Flamingos sind immer wieder ein Traum. =)
     
  10. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    661
    Ja es war in dieser Nacht ganz seltsam, konnte kaum schlafen und hatte immer wieder Panikattacken weil ich keine Luft mehr bekommen habe... Obwohl ich eigentlich sehr gut akklimatisiert war. War aber nur nachts, tagsüber war alles ok und ich habe gar nichts gespürt, nicht mal Kopfschmerzen.
    Das Bild ist irgendwo zwischen der Salar und der Laguna Colorada entstanden, auch an irgendeiner Lagune. Wir hatten dort Mittagsrast gemacht. Es war ein magischer Ort :)
     
  11. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
  12. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27
  13. ojmjakon

    ojmjakon Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    27

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 17 (Mitglieder: 0, Gäste: 11, Robots: 6)

Statistik des Forums

Themen:
2.433
Beiträge:
32.618
Mitglieder:
2.523
Neuestes Mitglied:
AnneRE