Welche Beförderungsklasse fliegen?

Dieses Thema im Forum "Airlines Forum - alles rund ums Fliegen." wurde erstellt von marimari, 17. Oktober 2019.

  1. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.884
    Hallo zusammen,
    Grüsse aus dem sonnigen Rio!
    Bin mit Edelweiss hier hin geflogen. Habe Premium Eco gebucht, was bez. Platzangebot super war. Meiner Meinung nach lohnt es sich, ein paar Fränkli mehr auszugeben, dafür dann die Beine ausstrecken zu können.
    Werde ich in Zukunft wieder so buchen.
    Welche Klasse bucht Ihr und warum?
    Viele Grüsse Mari
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.444
    Wenn es wirklich nur "ein paar Fränkli" wären, könnte ich vielleicht schwach werden. Tatsächlich sind es aber meistens, wenn ich mal nachgeguckt habe, mehrere hundert Euro. Und die gebe ich nicht aus, nur um ein paar Stunden geringfügig weniger unbequem zu verbringen. Richtig gut schlafen kann ich im Flugzeug sowieso nicht, da nutze ich das gesparte Geld lieber für den nächsten Urlaub oder ein nettes Hotel nach der Ankunft. Für Geld habe ich wirklich noch nie eine höhere Klasse gebucht, wohl aber ein paarmal mit Meilen bei Emirates (weil die Meilen sonst für nichts gut sind). "Upgegradet" wurden wir auch ein paarmal, das nehmen wir natürlich gern. Auf Dienstreisen >8h bin ich oft Business geflogen und ein einziges Mal in First upgegradet. Das war schon schön, aber irgendwie auch dekadent. Den Air France-Pyjama habe ich heute noch.

    Und bei den eher kurzen innereuropäischen Flügen, die wir in letzter Zeit meistens machen, denke ich nicht mal drüber nach.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2019
  3. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    392
    Ich buche stets Economy. Premium Economy ist mir den oftmals saftigen Aufpreis nicht wert, zumal mir Beinfreiheit nichts bringt (bin nich so groß). Sitzbreite finde ich entscheidender. Nur für meinen Flug nach Argentinien hatte ich Premium gebucht, weil es ein Promotion-Angebot war und günstiger als die reguläre Economy. Letzten Endes gab es dann aber zweimal nach Buchung einen aircraft change und ich bin in der Business gelandet (ohne Aufpreis versteht sich :smilewinkgrin3:). Auf dem Rückflug war es das selbe Spiel. Bei einem ~12 stündigen Flug das Beste was mir passieren konnte.
     
  4. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    1.060
    Auch ich buche Economy. Bis vor ca. 5 Jahren habe ich hin und wieder Premium Economy gebucht, aber inzwischen liegt der Preisunterschied zwischen den beiden Buchungsklassen i.d.R. bei > 100 Euro und da halte ich es wie masi ...

    Natürlich schaue ich mir bei jeder Buchung vorher an, ob ich nicht doch ein Schnäppchen machen kann :smile3:, das war aber schon lange nicht mehr der Fall.

    (Früher bin ich auf Geschäftsreisen bei Langstrecke immer Business geflogen und da gab es hin und wieder auch einmal ein Upgrade auf First, was ich sehr genossen habe.)
     
  5. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.499
    Auch wir buchen Economy, obwohl es in meiner Größe ( 1,89 mtr.) nicht immer lustig ist :mad5:.

    Wir legen allerdings Wert darauf, dass wir so sitzen, dass wir (gerade wenn wir so etwas eingeschlafen sind) nicht für jemand anderes aufstehen müssen. Somit sitzen wir auf Fernflügen in aller Regel im Mittelblock (Bestuhlung 3-4-3)

    Bei unserem letzten Thai Airways Flug im Februar, waren wir sehr früh am Schalter zum einchecken, bekamen von der Dame gleich zwei Sitzplätze kostenlos an der Notausgangstür angeboten, das war super :RpS_biggrin:.

    Unser letzter Flug mit Condor nach Vancouver verlief allerdings überhaupt nicht super. Wir flogen ja als Gruppe, hatten die Gruppenbuchungsnummer, konnten trotzdem nicht einen abend vorher online einchecken. Lediglich eine kostenpflichtige Reservierung war möglich. 50,-€ pro Person und Strecke, das wären somit 200,-€ hin und zurück....

    Gut, wir wussten dass die Bestuhlung 2-3-2 war, somit sollte also nichts schief laufen, wenn wir früh genug am Schalter sind...., (Ehepaare mit gleichem Familiennamen würden eh zusammen gesetzt - so unser Veranstalter) aber wir hatten nicht mit Condor gerechnet.

    Wir waren 4 Stunden vorher da, es war nicht viel los, somit kamen wir schnell dran. Der junge Mann, verweilte einige Zeit am PC, sagte dann, er habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Was wollen wir zuerst hören, wollte er wissen. Ich vermutete schon ein schlechtes Spiel, somit sagte ich ihm, er solle sagen, was Sache ist.

    Also, er hätte einen Langbeinplatz, aber wir würden nicht zusammen sitzen können. Nach langem hin und her, gab er auf, es sei wirklich nichts zusammen frei.

    Wir bekamen unsere Tickets, gingen vom Schalter weg, fiehlen bald in Ohnmacht, denn unsere Plätze waren 22 Reihen diagonal durchs Flugzeug von einander entfernt :upset3:.

    Das Ehepaar, das mit uns zusammen zum Flugplatz gefahren war, stellte sich zwei Paare hinter uns an (hatten auch nichts im Voraus reserviert), wurden an den Buisness Schalter gewunken, da der Kollege dort nichts zu tun hatte. Sie kamen zurück, hatten zwei Plätze nebeneinander bekommen. Regina platzte der Kragen, riß mir mein Ticket aus der Hand, stelle sich an dem Buisness Schalter an und kam....., mit neuen Tickets nebeneinander zurück :bigeek:.

    Dass Condor sehr eng bestuhlt, haben wir dann gleich bemerkt. Ich passte gerade so in meinen Platz. Nach einiger Flugzeit kippte mein Vordermann langsam seine Lehne zurück (auch ein großer Kerl), ich sagte ihm, moment bitte, ich muss meinen Sitz auch etwas nach hinten stellen, fragte nach hinten. Da saß auch ein großer Mann, der sagte, dass er selbst keinen Centimeter nach hinten Platz habe. Tatsächlich, stand seine Sitzlehne press an der dahinterliegenden Toilettenwand!

    Ok, wir beiden Vorderen gingen mit unserer Lehne einen Raster zurück, sodass wir nicht mehr im 90° Winkel saßen und verbrachten die 10 Stunden Flugzeit so :mad:.

    In solchen Situationen überlegt man schon, ob man nicht das nächste mal Premium Economy buchen sollte. Auf jeden Fall werde ich es mir ausrechnen lassen.

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2019
  6. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.365
    Oh nö, noch sind wir jung und beweglich genug für die Holzklasse :smilewinkgrin3:

    Die Preise, die man für Premium aufruft, reichen ja tatsächlich schon für einen eigenen Flug. Just heute bietet mir die LH
    ein "Upgrade" in PE für 700 Euro pro Person (!!!!) FRA - BKK & retour für unseren Flug nächste Woche an.
    Das ist schon fett - bleibt ja trotzdem immer noch nur Eco.

    Die erste Strecke nach BKK fliegen wir mit SWISS, da gab's dieser Tage auch das Angebot, auf ein Business-Upgrade zu bieten. Das niedrigste Gebot, was überhaupt möglich war (...schwaches Gebot...) lag bei 870 Schweizer Franken pro Person bei einer Strecke. Ab welcher Gebotshöhe man da überhaupt zum Zuge käme?

    Natürlich würde ich schon gerne auch komfortabler fliegen, aber wenn man statt dessen lieber mehrmals im Jahr Flugreisen unternehmen kann, stellt sich die Frage so für uns nicht und wir bleiben bei Eco.


    VG
    Gusti
     
  7. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    346
    Auch ich buche stets Economy; ich bin nicht gerade groß und die Ansprüche an Beinfreiheit sind dementsprechend bescheiden. Nur einmal hat sie mir nicht gereicht - im A319 der unsäglichen Iberia, der auf der Strecke München - Madrid eingesetzt wird. Der ist dermaßen eng bestuhlt, dass selbst ich mit den Knien am Anschlag Vordersitz eingeklemmt war. Nie wieder!

    Ansonsten sitze ich in der Eco hinreichend komfortabel. Ich bin aber gerne bereit, mehr Geld auszugeben, wenn ich:
    • anstatt von Frankfurt von meinem Heimatflughafen München aus starten kann (ich brauche - mit U- und S-Bahn - eine knappe Stunde von meiner Innenstadtwohnung zum Flughafen) - und von MUC aus kommt man auch in die ganze Welt
    • Alternativen zu mir unangenehmen Airlines (wie der eingangs genannten IB) nutzen
    • oder mir persönlich unsympathische Umsteige-Airports (Dubai, Istanbul) vermeiden kann.
    Da ich reichlich Zeit, aber wenig Lust auf Ultra-Langstrecken (wie z.B. nach Australien oder Neuseeland) habe, stelle ich mir auch gerne "Patchwork-Flüge" mit Multi-Stopovern zusammen. So habe ich meine diesjährige NZ-Reise mit 5 Tagen Hongkong und 5 Tagen Sydney begonnen und den Rückweg mit 6 Tagen Melbourne und einer Woche Singapur kombiniert. Das kommt natürlich deutlich teurer als ein Mega-Monster-Zeitspar-Flug, macht aber auch deutlich mehr Spaß. Kostet halt Zeit (ich war im genannten Beispiel rund 2 Monate unterwegs), aber die spielt bei mir keine Rolle mehr, dem Ruhestand sei's gedankt.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  8. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.682
    High Michael/Tom Yam: es ist wirklich interessant, wie die Meinungen bzw. Gefühle auseinander driften. Für mich war Iberia immer Top, wo immer wir hingeflogen sind, haben wir Iberia bevorzugt. Wurde nur von Emirates übertroffen, ok. Singapur Airlines ist 99% auch besser, aber mit denen hätte ich nie das Vergnügen. IB ist um einiges besser und vor allem günstiger gewesen als LH, AUA oder Konsorten. Ist allerdings schon einige Jahre her.
    Wenn ich heutzutage mit Condor von Hurghada heimfliege, komme ich mir wie in einem Bus in Indien vor! Kein Platz, kein Service - man ist auf dem Weg von A nach B - mehr nicht.
     
  9. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    853
    Wenn ich selbst bezahlen muss: Immer nur Eco. Würde mir eher die Hand abhacken als für Business so viel Kohle auzugeben.
    Schlaftablette rein und fertig. Da ist man sehr viel ausgeruhter als in C ohne Schlaftablette. Das einzige mal als ich für Business selbst gezahlt habe war als meine Frau schon recht weit schwanger war.

    Beruflich ist es öfters Business (keine Ahnung warum Firmen das zahlen), die damit gesammelten Meilen kann man dann privat auch für C Flüge nutzen. Eco Flüge mittels Meilen zu buchen lohnt ja nicht wirklich.

    Premium Economy halte ich für völlig unnütz.
     
  10. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    346
    Hallo naturefriend,
    das müssen aber schon mehr als "einige" Jahre gewesen sein, denn meine negativen Eindrücke von der IB resultieren aus den Jahren 2015 und 2016. Ich bin mehr oder weniger zufällig an die Iberia geraten, denn die scheint eine Art Quasi-Monopol zu haben, was diverse Südamerika-Strecken angeht.

    Richtig übel aufgestoßen ist mir vor allem die Etappe München-Madrid und das vor allem wegen der extrem engen Bestuhlung, die schon für einen 172-cm-Zwerg wie mich nur schwer zu ertragen war. Die Maschine war ein relativ neuer A319 und soweit o.k. Nur scheint halt der zuständige Innenarchitekt im früheren Berufsleben Spezialist für Legebatterien gewesen zu sein. Auf dem Rückflug war es das gleiche. Ich hatte nach der ersten Erfahrung auf einem Gangplatz bestanden und konnte so einigermaßen bequem überleben. Einem Sitznachbarn mit Fensterplatz fiel unterwegs das Handy runter und wir mussten alle aufstehen, damit er das Teil wieder bergen konnte. Indem er vom Gang aus in den "Fußraum" kroch. Einfach nur bücken war unmöglich. Dieses "Raumerlebnis" bei der Iberia hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und zwar nicht den besten.

    Verschmerzen konnte ich dagegen, dass es Bordverpflegung (wohl durch Ryan Air inspiriert) nur gegen Bezahlung gab, egal ob kleine Snacks oder Erfrischungsgetränke. Gut, auf Kurzstrecken kann ich darauf verzichten. MUC-MAD ist allerdings eine längere Kurzstrecke (Flugdauer 2:40 h) und da finde ich diesen Null-Service schon etwas armselig.

    Die Transatlantik-Etappe von MAD nach Buenos Aires war vom Platzangebot etwas angenehmer. Für mich, aber für wirklich große Menschen auch grenzwertig. Hier wurde ein etwas abgeranzt wirkender A340 eingesetzt und der Bordservice war so weit in Ordnung. Meine Bewertung würde daher auf "aushaltbar" lauten.

    Als ich ein knappes Jahr später nach Chile flog, wollte ich MUC-MAD erst mit der Lufthansa zurücklegen, kam dann aber doch auf die Iberia zurück wegen der günstigeren Transitzeiten in MAD. Klar, dass es dann zwingend ein Gangplatz sein musste. Für MAD-Santiago de Chile konnte ich dann die LAN Chile nutzen und das war ein Komfort-Erlebnis, das die IB alt aussehen ließ.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  11. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.444
    Moin!

    Für Iberia fliegen ja auch Iberia Express und manchmal Vueling. Wir sind zuletzt Ostern 2016 mit Iberia (Express? Weiß nicht mehr) von DUS nach MAD und zurück geflogen und hatten keinerlei Probleme, an die ich mich noch erinnern würde. Auch nicht mit dem Sitzabstand, und ich bin 1,84m und habe lange Beine.

    Davor hatte ich sporadisch ein paar Flüge mit denen, an die ich mich auch nicht schlecht erinnere. Und dann vor 20 und mehr Jahren ein paar Flüge Richtung Lateinamerika, aber da erinnere ich mich eigentlich auch nur an 8h Verspätung in Madrid. Nervig, aber lang genug, um nochmal in die Stadt zu fahren.

    Aber ich muss sagen, dass ich eigentlich fast nie Probleme mit dem Platz hatte, an die ich mich erinnern würde. Ja, manchmal war's eng. Aber welche Fluglinie? Keine Ahnung.


    Gruß, Matthias
     
  12. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    853
    Einfach mal die Bewertungen über Iberia bei Tripadvisor eingeben. Ist echt gruselig.
     
  13. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.884
    Hallo zusammen,
    Die normale Eco Sitzplatzreservation bei Edelweiss kostet ca 30 Euro. Premium Eco kostet ca 120 Euro Aufpreis ( inkl. Sitzplatzreservation). Das Angebot finde ich fair.
    Ich bin auch nur 174cm gross, jedoch spüre ich die zusätzliche Beinfreiheit deutlich. Einen breiteren Sitz brauche ich nicht:RpS_biggrin::rolleyes3:
    Gruss Mari
     
  14. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.444
    Moin!


    Ich habe mich mal spaßeshalber bei Edelweiss etwas umgeguckt. So könnte ich im November für 865CHF (786€) pP von Zürich nach Cancun und zurück fliegen. Enthalten ist sogar Aufgabegepäck, Sportgepäck, Essen, alkoholfreie Getränke usw., aber ein reservierter Sitzplatz kostet 29CHF (26€) pP und pro Strecke. Die fliegen mit A330/340 in 2-4-2-Bestuhlung, ich persönlich würde mir da sogar die Platzreservierung sparen, wirklich schlechte Plätze kann man kaum kriegen.

    Das "Upgrade" zu "Economy Max" (reservierter Platz, 15cm mehr Sitzabstand, 5cm "größerer Neigungswinkel" [ich würde Winkel ja in ° messen], alkoholische Getränke) kostet 149CHF (135€) pP pro Strecke. Das schlüge dann also mit zusätzlichen 270€ zu Buche, bei einem Reisepreis von 786€ pP, also gut 1/3 mehr. Ich persönlich würde das wohl micht ausgeben und die 270€ pP (also 540€ für zwei) in eine weitere Kurzreise und/oder ein etwas besseres Hotel nach der Ankunft investieren.


    Gruß, Matthias
     
  15. chiqui

    chiqui Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    186
    Ich schliesse mich Mari an, mittlerweile gebe ich lieber ein bisschen mehr aus, und fliege dafür "nonstop", Economy Max oder buche Sitzplätze in der ersten Reihe. Alles was über 4h Flug ist, mag ich mittlerweile lieber komfortabler, man wird halt älter :)
    Der nächste Edelweiss-Flug ist retour von Kapstadt, auch Eco Max....
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 46 (Mitglieder: 0, Gäste: 42, Robots: 4)

Statistik des Forums

Themen:
2.706
Beiträge:
38.640
Mitglieder:
3.047
Neuestes Mitglied:
Cohiba_Fan