WorldInsight Reiseveranstalter

Dieses Thema im Forum "Restliches Afrika Forum" wurde erstellt von le-ta, 1. März 2017.

Schlagworte:
  1. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    WORLD INSIGHT Erlebnisreisen GmbH
    Sürther Hauptstraße 190 E-F, 50999 Köln

    Wer hat Erfahrung mit WorldInsight ? Vor allem bei seinen Erlebnisreisen wie z. B. ʺ Rundreise durch Namibia, Botswana und Simbabwe ʺ ? Auf was läßt man sich ein ? Beim Zelten in 2-Personen-Zelte mit Leichten Matratzen ?
    Das Mithelfen in der Crew ist ja Ok.

    Wie immer vielen Dank, für eure Info.

    Le-Ta
     
  2. Merlion

    Merlion Reisefuchs

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    117
    Hallo le-ta,
    wir waren mit WI in Mittelamerika und haben einen tollen Urlaub erlebt, meine Kollegin war mit Ihnen in Neuseeland und hat auch nichts negatives zu berichten. Ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis schon ok. Allerdings habe ich bei den Afrika-Reisen einige negative Bewertungen gelesen. Schau mal bei holidaycheck in das Reiseforum - Veranstalter. Da kannst du relativ viel über Afrika-Reisen von WI herauslesen.
     
    le-ta gefällt das.
  3. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Merlion,
    vielen Dank, ja bei Holidaycheck habe ich welche entdeckt, allerdings schon etwas ääältere Beiträge.
    Le Ta
     
  4. Merlion

    Merlion Reisefuchs

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    117
    Am Besten dort anrufen und genau nachfragen. Die sind ganz zugänglich. Es steht aber so in der Beschreibung 2-Pers.-Zelte und leichte Matratzen, Schlafsack ist mitzubringen.
     
    le-ta gefällt das.
  5. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Merlion,

    Ja das ist ja das seltsame, auf der Messe hat uns Michael von WI zu unserer Frage ʺ was sollen wir unter leichten Matratzen verstehen ʺ ? - sehr ʺ anschaulich ʺ erklärt, daß diese Matratzen gute 8 cm dick / hoch sind.
    Vermutlich war das eine reine Marketingstrategie, um Interessente und Provision zu bekommen !
    Tja, auf unsere Anfrage direkt beim Veranstalter wurde uns inzwischen mitgeteilt, daß diese Matratzen KEINE 8 cm sind.

    Wir freuen uns natürlich auf diesen Urlaub und versuchen das Beste daraus zu machen, aber es ist ärgerlich, wenn man nicht wirklich gut und richtig beraten wird direkt vom Veranstalter.

    Vielen Grüße
    Le Ta
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Ich verstehe ja irgendwie die ganze Aufregung nicht. Sind denn Matratzen von bspw. 5cm ein so riesiges Problem? Dann nimm doch einfach zusätzliche Isomatte mit. Wenn aber dünne Matratzen als solche schon ein Problem sind, hast Du Dir vielleicht einfach die falsche Reiseform ausgesucht?


    Gruß, Matthias
     
  7. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Matthias,

    wir haben fast alle unsere Reisen, immer auf einer Reisemesse direkt beim Veranstalter gebucht – um möglichst allen ʺMissverständnissenʺ aus dem Weg zu gehen.
    So auch diesmal !
    Nur daß es diesmal wohl eine reine Marketingstrategie, vom Mitarbeiter war –
    um Interessenten und Provision zu bekommen !!!

    Na ja, wir werden sehen und versuchen das Beste daraus zu machen –
    wir freuen uns auf unseren Urlaub, auch wenn es sehr ärgerlich ist, daß man direkt vom Veranstalter nicht wirklich gut und richtig beraten wird.

    Bisher hatten wir wohl immer Glück bei unseren direkt Buchungen auf den Reisemessen, also lassen wir uns jetzt überraschen !?.

    Gruß
    Le Ta
     
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Und alles, was Du jetzt an "falscher Beratung" befürchtest, bezieht sich auf die Dicke der Matratzen? :confused3: Tut mir leid, ich verstehe es nicht.


    Gruß, Matthias
     
  9. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.577
    Nimm dir eine Luftmatratze mit, die kannst du dir auf jegliche Dicke aufblasen.

    Ich habe auch alle meine Gäste falsch beraten, weil ich ihnen im Vorgespräch gesagt habe, dass wir mit einem Toyota fahren - und dann kommt der Driver mit einem Kia! Sowas aber auch!

    @masi: ich verstehe zu dem Thema auch nichts mehr!

    lg nf
     
  10. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    625
    "Gute 8 cm" sind ja jetzt auch kein Versprechen, sondern meines Erachtens eine Schätzung gewesen.. hättet ihr den Urlaub nicht gebucht, wenn von vorne herein klar gewesen wäre, dass sie nur 5cm haben? :confused2:
     
  11. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.577
    No go! Sicher nicht! Meine Gäste hätten auch nicht gebucht, wenn sie gewußt hätten, dass wir mit einem Kia fahren. Bei der letzten Tour war es sogar ein CAD - ist ein chinesisches Auto!

    lg nf
     
  12. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    625
    :biggrin2:

    Naja, gebucht ist gebucht. Wollte erst sagen, Zollstock nicht vergessen, aber in dem Fall reicht auch ein kleines Lineal.
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Zollstock? Lineal? Da reicht jede normale Scheckkarte: Matratze so dick wie die lange Seite (=8,5cm)? Alles gut! Matratze nur so dick wie die kurze Seite (=5,5cm)? Beschweren! Geld zurück fordern! Und besonders wichtig: Es der ganzen Welt im Internet mitteilen!

    Gruß, Matthias
     
  14. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    naturefriend, Bluetenglanz & masi1157
    Danke für eure Kommentare
     
  15. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    441
    Wir sollten uns mal überlegen wie man mit neuen Usern die hier eine Frage stellen umgeht.
    Dieser Thread ist nicht gerade ein ein Aushängeschild für das Forum.
    Zum Thema , wir hatten bei WI vor fünf Jahren einen Segeltörn in der südlichen Karibik gebucht. Die Reise war vollkommen in Ordnung, die Beratung durch den Veranstalter konnte man vergessen.
    Wir hatten Glück , ein zweites Boot (auch bei denen gebucht) hatte bei selber Route und Reisezeit einen
    Horror trip. WI galt damals als Billigveranstalter der sich von einem anderen Billigveranstalter Dosjer ,oder so ähnlich, abgespalten hatte. Meine Infos sind fünf Jahre alt , vielleicht nützen sie ja.

    Grüße Lutz
     
    le-ta gefällt das.
  16. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.787
    Und wie schließt Du oder sonst jemand aus Deiner 5 Jahre alten Erfahrung auf die voraussichtliche Dicke der Matratzen?

    Ich finde nach wie vor die Frage bzw. "das Problem" für viel merkwürdiger als unsere Reaktionen darauf.


    Gruß, Matthias
     
  17. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Lutz,

    vielen Dank vor allem auch für die Unterstützung und natürlich für die Info zu WI.

    Wir freuen uns schon auf unseren Urlaub - trotz der falschen Angaben direkt vom Veranstalter – wir lassen es jetzt einfach auf uns zukommen.

    Viele Grüße
    Le Ta


    PS Florida ist eine Reise wert, die Fahrt entlang am Key West Highway lohnt sich und auch sonstige Sehenswürdigkeiten z. B. in den Everglades - eine Fahrt mit dem Airboot ( http://coopertownairboats.com/tours ) einfach super.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2017
  18. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    233
    Ich denke, es ist ziemlich egal, bei welchen deutschen/europäischen Veranstaltern man eine Reise ins südliche Afrika bucht, denn die treten nur als Vermittler in Erscheinung und stellen bestenfalls eine Begleitperson als "Reiseleiter" oder Dolmetscher zur Verfügung. Durchgeführt werden die Reisen immer von lokalen Agenturen. Denn dass das Tourismusgeschäft fest in afrikanischer Hand bleibt, dafür sorgen die Zielländer schon mit einer entsprechenden Lizenzpolitik. Man könnte genausogut auf eigene Faust hinfliegen und sich direkt einer einheimischen Reiseagentur anvertrauen. Dann müsste man u.U. auf einen deutschsprachigen Ansprechpartner verzichten, kommt aber etwas günstiger weg.

    Auch meine ich, dass Erlebnisreisen mit Expeditionscharakter schon die Bereitschaft zu einem gewissen Komfortverzicht erfordern und würde jetzt keinen Gedanken an Matratzendicken verschwenden. Zumal 8 cm dicke Matratzen unter Last schnell ein paar cm einbüßen können.

    Ich habe vor vielen Jahren eine solche Reise (durch Simbabwe, Botwana und Namibia) mitgemacht und kann mich jetzt nicht erinnern, da irgendein Problem gehabt zu haben. Ärgerlich war höchstens, dass die in Simbabwe hergestellten Zelte nur optisch gelungene Plagiate internationaler Markenprodukte waren, aber aus minderwertigem Material bestanden, denn ständig gingen die Reißverschlüsse kaputt. Ein paar Sicherheitsnadeln im mitgebrachten "Travel Survival Kit" leisteten dann gute Dienste. Dem Reiseerlebnis tat das aber keinen Abbruch. Ohnehin muss man dort eben nehmen, was gerade zur Verfügung steht. Grenzwertig fand ich nur den Restalkoholpegel bei den Buschpiloten, die uns aus dem Okavangodelta zurück in die botswanische Zivilisation flogen. Aber auch das ging gut und gehört rückblickend mit zum Abenteuer.

    Es wird auf jeden Fall eine tolle Reise, an die man lange und gern zurück denkt.

    Gruß
    Tom Yam / Michael
     
    le-ta gefällt das.
  19. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    441
    Gar nicht. Es wurde nach Erfahrungen mit einem Reiseveranstalter gefragt. Le Ta fühlte sich schlecht beraten und hat das an einem Beispiel gezeigt. Dafür sind Foren doch da.
    Denke das Michael hier die nützlichste Antwort geliefert hat. Wenn man eine Frage merkwürdig findet muss man ja nicht antworten.

    Gruß Lutz
     
    le-ta gefällt das.
  20. le-ta

    le-ta Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Michael, Hallo Lutz,

    stimmt, bei Erlebnisreisen mit Expeditionscharakter - gehört schon die Bereitschaft zu einem gewissen Komfortverzicht – der für uns auch kein Problem ist.

    Danke für den Tipp mit den Sicherheitsnadeln.

    Danke Lutz, für die erneute Unterstützung.

    Wir freuen uns auf diese erlebnisreiche Reise oder ggf. auch abenteuerliche Reise und versuchen das Beste daraus zu machen.

    Vielen Dank für eure Info,
    Le Ta
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 22 (Mitglieder: 0, Gäste: 18, Robots: 4)

Statistik des Forums

Themen:
2.578
Beiträge:
35.656
Mitglieder:
2.791
Neuestes Mitglied:
Novemberregen89