Der USA-Plauder-Thread

Dieses Thema im Forum "USA Forum - Kanada Forum" wurde erstellt von Bluetenglanz, 4. Juni 2020.

  1. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Neben der traditionellen Cowboymentalität ist das sicher ein Bildungsproblem und die Neigung, sich im Web eine für's schlichte Gemüt maßgeschneiderte Weltanschauung downzuloaden. Und damit auch die Anfälligkeit für "alternative Fakten".

    Bei uns ist das Problem ja auch schon angekommen, wenn auch noch nicht mit der gleichen, katastrophalen Breitenwirkung. Wenn man aber sieht, was sich in Deutschland so auf den aktuellen "Querdenker"-Demos tummelt, finde ich das alarmierend genug. Unser Glück ist bisher, dass die große Bevölkerungsmehrheit noch vernünftig tickt und den Verwirrten die charismatische Führerfigur fehlt. Der Vegan-Fascho Hildmann wird's wohl nicht reißen. Hoffentlich bleibt das so. Und den USA wünsche ich in jeder Hinsicht gute Besserung. Es darf ja wieder gehofft werden.

    Wäre ich Ami, wäre wohl Bernie Sanders mein Wunschkandidat gewesen. Leider auch schon zu alt - und in einem Land, wo "liberal" von vielen als Schimpfwort empfunden wird, definitiv nicht mehrheitsfähig. So gesehen blieb nur noch Joe Biden als Trump-Wegräumer übrig.

    Eben, sehe ich genau so. Ist Trump erst einmal abgelöst, hat Biden seinen wichtigsten Part erledigt. Vor allem bringt er eine vielversprechende Vizepräsidentin mit, der ich ohne weiteres zutraue, auch die erste Präsidentin des Landes zu werden. Mit 56 ist sie ja auch in einem passenden Alter und wird nach einer Eingewöhnungsphase Bidens Amtsgeschäfte locker übernehmen können, sollte der vor Ablauf der Amtszeit gesundheitliche Probleme bekommen. Eine zweite Amtszeit hat er zudem ja schon von vorneherein ausgeschlossen. Nach Trump kann es eigentlich nur noch besser werden.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    aersulin und Gusti gefällt das.
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Ja, besser! :yes3:

    Gerade bei "dass"/"daß" und "das" bin ich sehr empfindlich und sehe Fehler fast ohne hinzugucken. "Das" kann im Satz mit z.B. "welches" ersetzt werden, "dass"/"daß" aber nicht.

    Und im Falle "ss" oder "ß" neige ich sehr zur Neuen Rechtschreibung, anderswo ist sie mir auch fremd. Nach betontem Vokal? "ß", wie in "Größe", "Muße", "Weiße", "Maß". Nach unbetontem Vokal? "ss", wie in "Klasse", "müssen", "wissen", "Masse".

    Aber das ist hier auch nicht so wichtig. :klugscheisser:


    Gruß, Matthias
     
  3. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.947
    "ß" gibt es in der CH gar nicht.
    Und: wir vermissen es auch nicht:01:
    Gruss M.​
     
  4. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.527
    Jetzt gönn mir doch EINMAL einen Flüchtigkeitsfehler - Du kannst, glaub ich, über 10 Jahre Forum zurückschauen und wirst mich als großen Verfechter sowohl des ß als auch ss finden. Ich bin da selbst durchaus auch ein bißchen empfindlich - nicht zuletzt, weil ich mit dem ß im Nachnamen und darob größerer Achtsamkeit bei Ticketbuchungen usw. geeicht bin :klugscheisser:

    Na ja - dafür müsst Ihr Euch immerhin mit 4 Amtssprachen beschäftigen, da sollte man in der Tat nicht kleinlich sein :RpS_tongue:

    VG
     
  5. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.796
    Mir hat mein "ö" in meinem Nachnamen schon genug Probleme bereitet. Das gibt es ja auch nur in Ö und D - erst seit in meinem Pass "oe" steht geht es wieder einigermassen.

    Zum Thema: in der Kamela Harris sehe ich auch die Zukunft, nur bei den Amerikanern weiss man das nie.
    Das glaube ich nicht unbedingt, Biden ist auch nicht der "Winner". Ich glaube, diese Wahl hätte auch eine Plastikpuppe gewonnen.
    Joooo, der wäre auch für mich der Richtige gewesen, wenn er nur etwas jünger wäre. Und mit "liberal als Schimpfwort" hast auch vollkommen recht - aber da brauchst nicht einmal über den grossen Teich schauen.

    lg Richi

    PS: habe speziell für masi kein "ß" geschrieben - lach und "Ironie off" - sollten dennoch Fehler im Text sein - "be happy - dont worry"!!:banana::13::austria::01::beerchug:
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Oh, das weiß ich. Deshalb fiel es mir bei Dir ja besonders auf.
    Schweden und Isländer haben auch ein Ö, Dänen und Norweger stattdessen ein Ø. Und überhaupt haben Skandinavier einen ganzen Zoo wunderlicher Buchstaben.

    Und zu Kamala Harris: Ja, sie wirkt frisch und jung. Aber wofür sie politisch steht, weiß ich nicht. In einem Land, wo schon eine Krankenversicherung, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld als der blanke Sozialismus angesehen wird, verstehe ich politische Positionen aber sowieso nicht.


    Gruß, Matthias
     
  7. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.796
    Freunde von uns in Südafrika lehnen unser System total ab. Das ist also nicht nur in den USA so.
     
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Ich fürchte, das ist auch noch anderswo so. Für mich wirkt das frühkapitalistisch und antiquiert. Und ich verstehe ja, wenn Unternehmer oder meinetwegen Politiker es ablehnen, aber Wähler/Arbeitnehmer/"normale Leute"? Kriegen 10 Tage Urlaub im Jahr, praktisch keine soziale Absicherung und können von jetzt auf gleich gefeuert werden, sind aber stolz darauf, was sie "mit ihrer Hände Arbeit" geleistet haben? Abwegig.


    Gruß, Matthias
     
  9. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.527
    Vor allem sind sie stolz drauf, daß sie es schaffen KÖNNTEN - in diesem großartigen Land :kopfkratz:- aus ganz kleinen Verhältnissen irgendwann mal Präsident (oder Vizepräsidentin) zu werden.

    Die schlichte Wahrheit allerdings, daß dieses Ziel:
    a) ausschließlich mit einem gewaltigen Maß Ehrgeiz und guter Bildung zu schaffen ist, und nicht, indem man sich nach der Highschool damit begnügt, zu kellnern, und
    b) in beinahe jedem anderen Land dieser Erde genau so funktioniert
    scheint man den Trump-Wählern bisher vorenthalten zu haben.

    :europa:
    VG
     
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Zumindest das Ziel...
    ...erreicht man eben eher nicht mit "ausschließlich" Ehrgeiz und guter Bildung, sondern vor allem mit ganz viel Geld (was nun wieder viel Ehrgeiz Skrupellosigkeit voraussetzt). Kamala Harris ist da vielleicht anders, das kann ich nicht beurteilen.


    Gruß, Matthias
     
  11. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.023
    Das sehe ich genauso wie du

    LG Austrabrina
     
  12. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.023
    ist es auch echt nicht. Ich glaube du hast zu viel Zeit um auf sowas in den Texten zu achten :RpS_biggrin:. Für mich zählt der Inhalt ...

    LG
    Austrabrina
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Ich verwende darauf überhaupt keine Zeit, sondern sehe es einfach sofort:

    Gruß, Matthias
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 18 (Mitglieder: 0, Gäste: 10, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.789
Beiträge:
41.592
Mitglieder:
3.720
Neuestes Mitglied:
thuongdinhyen