Internationaler Führerschein

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von Umi, 30. Juli 2018.

  1. Kitakinki

    Kitakinki Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    488
    Das heißt man bräuchte als Deutscher einen thailändischen Führerschein?
     
  2. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    803
    Ja, und wer hat im Urlaub schon Zeit und Lust, sich den zu besorgen ...
     
  3. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.294
    Kommt drauf an wie umständlich, oder eben nicht, dies ist. In Samoa gabs einen zeitlich befristeten lokalen "Führerschein" gegen Vorlage des internationalen FS direkt vom Fahrzeugvermieter für eine Gebühr von 20 USD. In Domenica gibts offiziell eine ähnliche Regelung.
    Das wäre ja kein großer Aufwand, sondern nur eine zusätzliche Gebühr. Sollte man dagegen tatsächlich sowas wie eine Fahrprüfung ablegen und/oder stundenlang in Behörden verbringen müssen, dann hätte ich dazu schon keine Lust mehr.
     
  4. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    803
    In Thailand sieht es tatsächlich so aus, dass du dir einen Führerschein bei der entsprechenden Behörde besorgen musst. Du musst auch ein ärztliches Attest vorlegen und diverse Prüfungen (Seh- und Reaktionstests) über dich ergehen lassen.

    Allerdings hat es in der Praxis noch keine mir bekannten Fälle gegeben, wo irgendein Vermieter die gültige, thailändische Fahrerlaubnis verlangte, bevor er den Schlüssel zu einem Fahrzeug aushändigte.

    Ich frage mich aber, was passiert, wenn etwas passiert. Die Versicherung kann dann ja theoretisch die Kostenübernahme verweigern. (Und tut es auch praktisch: Es gibt immer wieder Fälle, wo Touristen ohne Motorradführerschein sich ein Moped ausgeliehen, einen Unfall hatten und Verletzungen davon trugen und die heimische bzw. die Auslandskrankenversicherung die Behandlungskosten nicht übernommen hat, weil keine gültige Fahrerlaubnis vorhanden war. Dann kommen in den entsprechenden Foren die Bitten um finanzielle Hilfe, weil man die Krankenhausrechnung nicht aus eigener Tasche zahlen kann.)
     
  5. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    803
    Hier eine offizielle Stellungnahme (gepostet in einem anderen Forum):

    [​IMG]
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.783
    Der einzige Unterschied zwischen einem deutschen Führerschein und einem schweizerischen Führerausweis (beide im Kreditkartenformat) ist die Tatsache, dass auf dem deutschen nur "Führerschein" steht (und auf anderen EU-Fahrerlaubnissen jeweils auch nur in der Landessprache), während auf dem schweizerischen "Führerausweis" auch noch auf italienisch, französisch und englisch steht. Der ganze Rest ist völlig identisch aufgebaut: Auf der Vorderseite persönliche Daten, aber ohne Übersetzung, was denn da nun steht, es gibt nur 1., 2., 3. usw., das aber in beiden Fällen gleich (1. ist der Nachname, 2. der Vorname usw.). Auf der Rückseite Fahrzeugklassen mit einem kleinen Symbol und dem Datum, wann die entspr. Erlaubnis erworben wurde. Aber auch das ohne Übersetzung, was diese Klassen genau bedeuten. Mal abgesehen von dem englischen Wort "driving license" unterscheiden sich die beiden also nicht, und der schweizerische ist keineswegs "auf englisch übersetzt". Und auch in dem Link steht für fast alle Länder, dass eine Übersetzung nötig oder empfohlen ist (für Japan sogar auf japanisch) oder eben eine internationale Fahrerlaubnis. Schlussendlich ist der internationale Schein aber auch nur eine Übersetzung, es ist also ziemlich wurscht, ob man sich nun das eine oder das andere ausstellen lässt. Der internationale Schein ist da aber universeller einsetzbar. Und ich persönlich weiß zwar, wo ich einen internationalen Schein herbekomme, aber für eine anderweitig beglaubigte Übersetzung müsste ich erstmal recherchieren. Und das würde mir in der Schweiz wohl auch nicht anders gehen.


    Gruß, Matthias
     
    veto gefällt das.
  7. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.776
    man könnt meinen, Du hast Erfahrung in der CH zu leben:biggrin2: schön, dass ich selber weiss, was hier Sache ist:becky5: bin raus aus diesem Gespräch, bringt niemanden weiter...Gruss, Mari
     
  8. Kitakinki

    Kitakinki Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    488
    Ja auf was denn sonst :confused3: ( :RpS_flapper: )

    Diese Übersetzung besteht aus einer Seite, daran angehängt ist ein doppelseitig bedrucktes A4-Blatt mit Erläuterungen zu allen möglichen Besonderheiten wie z.B. der Klasse L. Bei Anmietung eines Wagens muss man Reisepass, Führerschein und Übersetzung vorzeigen (und kopieren lassen). So richtig kontrolliert wird das aber meistens nicht.

    Der japanische Führerschein ist ja mit begrenzter Gültigkeit und dient als Personalausweis-Ersatz, sowas haben die Japaner nämlich nicht. Einen fünfzehn Jahre alten deutschen Führerschein (inklusive Uralt-Foto) finden die Japaner daher ziemlich seltsam.
     
  9. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    440
    Verstehe nicht so wirklich was dich jetzt stört.
    Masi hat doch nur die aktuelle rechtliche Situation dargestellt.
    Mit Sätzen wie ,es hat doch immer funktioniert, hilft man anderen Reisenden nicht wirklich.
     
    masi1157 gefällt das.
  10. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.776
    Veto, mich stört nichts nur das hier was behauptet wird, was für gewisse Länder mit dem CH - Ausweis (= englische Übersetzung) so wie es hier dargestellt ist nicht gilt/oder nicht das volle Bild darstellt. Ich weiss nicht inwiefern hier Leute Erfahrung haben, mit dem eigenen Fahrzeug in der Weltgeschichte rumzufahren. Wir haben letztes Jahr unser Fahrzeug nach Dar Es Salaam verschifft und haben alle Punkte Fahrzeugausweis- Gültigkeit des CH Ausweis- Versicherungen mit den hiesigen u. lokalen Behörden abgeklärt und dementsprechend für die Länder/ Versicherungen vor Ort = z.B. COMESA, welche wir befahren haben bestätigt einzeln bekommen. Der "Gedanke" Kausalzusammenhang; internationaler Ausweis u. Gültigkeit der Versicherung hinkt schon bevor die Diskussion startet. In gewissen Ländern gibt es die deutsche Vollkasko gar nicht in dem Umfang wie man es in hiesigen Breiten kennt..von daher rate ich an; die daheim angewandte Logik gilt im Ausland nicht (immer).
    Gruss M.

    Von daher gibt's für mich nichts mehr weiter zu diskutieren...fährt man wo anders hin, klärt man es halt wieder mit den Behörden/Versicherungen ab...etc.--mehr gibt es dazu nicht zu sagen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2018
  11. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.577
    @mari: auch hier in Ägypten gilt OFFIZIELL kein nationaler Führerschein! Es gibt aber genug Ausnahmen, zb. für Touristen, die sich einen Mietwagen nehmen. ABER, was im Falle eines Unfalls passiert, kann dir im vornherein keiner sagen. Der schweizer FS ist genauso ein FS wie der FS aus D, A oder sonstwo, er gilt nicht!!
     
  12. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.776
    hallo, mit Ägypten habe ich mich nie beschäftigt...eben: lokale Gegebenheiten abklären--aber nochmals. der internationale Fahrausweis garantiert keinem das Rundum Sorglos Paket...(Versicherung u. Führerschein sind separat zu behandeln).
    So fliege nun nach CUR...schöne Zeit...wir haben ein Auto gemietet mit CH Führerausweis übersetzt in Englisch...(mir ist heute eine gute Kreditkarte, die versch. Versicherungen abdeckt wichtiger, wie ein internationaler Fahrausweis...):cool5:
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.783
    Der schweizerische Führerausweis ist eben nicht "= englische Übersetzung". Da steht nur auf englisch "driving license" drauf, sonst nichts. Aber wenn Du meinst, die Schweiz sei so etwas besonderes, dann bleib einfach dabei. Ich selber kann Deine eigenen Links lesen und interpretieren, selbst wenn sie aus der Schweiz sind. Du wohl nicht. Ende der Diskussion.


    Mahlzeit, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2018
    veto gefällt das.
  14. Hirogen

    Hirogen Reisefuchs

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    113
    Das Thema ist viel zu komplex und jeder hat dabei nur gefährliches Halbwissen. Das fängt schon mit den USA an, wo es keine pauschale Aussage geben kann. Da jeder Bundesstaat es anders handhabt, und kaum ein Urlauber sich darum kümmert und meist illegal fährt.

    Und weil die Sache eh schon so komplex ist, gibt es auch noch unterschiedliche Internationale Abkommen, die die Staaten akzeptieren bzw nicht akzeptieren. USA zb. erkennt was anders an, als die EU...

    Pariser Abkommen
    Genfer Abkommen
    Wiener Abkommen

    Wobei das Wiener Abkommen das jüngste ist, aber auch schon gute 50 Jahre alt ist. Warum die Politiker weltweit da nicht einigen können?!? Das wäre ja zu einfach und hat dann nichts mehr mit Politik zu tun.
     
  15. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.783
    Na ja nun, das ist zuletzt 2014 überarbeitet worden. Es geht da ja um sehr viel mehr als internationale Führerscheine. Jetzt sind sie bei autonomem Fahren und solchen Sachen. Da gibt es bestimmt eine Menge zu klären.
    Das war nun aber überflüssig, oder warst Du bei den Verhandlungen dabei?


    Gruß, Matthias
     
  16. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    803
  17. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.129
    So, das ist mal eine gute Nachricht :RpS_thumbsup:. Auch, dass Kopien grundsätzlich ausreichen, wenn der Einreisestempel kopiert ist. Diese Kopie werde ich mir gleich im Hotel in BKK machen lassen.

    Vielen lieben Dank

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2018

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 35 (Mitglieder: 1, Gäste: 25, Robots: 9)

Statistik des Forums

Themen:
2.577
Beiträge:
35.646
Mitglieder:
2.786
Neuestes Mitglied:
mega-reiseschnäppchen