Karibik: Welche Insel?

Dieses Thema im Forum "Mittelamerika - Karibik Forum" wurde erstellt von Volucris, 16. Januar 2014.

  1. Volucris

    Volucris Welpe

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich plane Ende August/Anfang September einen zweiwöchigen Karibikurlaub. Der Urlaub soll sowohl ein Badeurlaub sein als auch die Möglichkeit bieten sich viele Sehenswürdigkeiten anzusehen z.B. schöne alte Kolonialbauten oder gute Rundfahrtmöglichkeiten mit einem Mietauto bieten (oder auch geführte Ausflüge).

    Ich habe jetzt über eine Woche verschiedene Angebote verglichen und mir verschiedene Inseln angeschaut. So richtig entscheiden kann ich mich aber irgendwie noch nicht. In der engeren Auswahl stehen bisher Curacao und Jamaica. Jamaica scheint mir hier aber doch noch um einiges billiger zu sein. In Curacao würde für mich nur das Hotel Avila in Frage kommen wegen der Nähe zur Hauptstadt. Das würde dann aber mit Frühstück an die 2.000 kosten, da bekomm ich auf Jamaica schon All-In. Deshalb hätte ich hier noch einige Fragen:

    - Auf Curacao habe ich ja das Problem mit Regenzeit / Hurricanes nicht. Ist es auf Jamaica zu der Zeit schon sehr regnerisch oder geht es noch einigermaßen?

    - Ich habe gelesen, dass auf Jamaica die Kriminalitätsrate sehr hoch ist. Besteht hier Gefahr oder richtet sich die Gewalt nicht an Ausländer? Ursprünglich wollte ich eigentlich nach Isla Magarita aber was man über die Insel so liest...

    - Auf Curacao ist es ja im Hotel Avila auch möglich zu schnorcheln da dieses über ein Hausriff verfügt. Wie sieht es hier auf Jamaica aus?

    - Welche Insel kann man grundsätzlich eher empfehlen? Welche bietet die besten Sehensürdigkeiten, Ausflugsmöglichkeiten, Strände usw. Welche ist allgemein einfach am schönsten, wenn man das so sagen kann? Oder sollte ich mir eher eine ganz andere Insel anschauen? Zum Beispiel die Dominikanische Republik? Da habe ich mir gerade das Hotel Secrets Royal Beach angeschaut. Oder das Hotel Luxury Bahia auf der Bacardi Insel.
    Sieht auch nicht schlecht aus. Letztes Jahr war ich auf den Malediven, von den Stränden her wird es wahrscheinlich eh nicht besser gehen :)

    Viele Fragen, ich weiß :) Also schon mal vielen Dank.
     
  2. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    Jamaika war ich noch nie, ich kann nur zu Curacao etwas sagen. Ich war zwar nur einen Tag dort, hat mich aber von den Stränden her nicht überzeugt. Da fand ich Aruba schöner. 2 Wochen würde ich aber auf beiden Inseln nicht bleiben wollen...
    Ich würde Island-Hopping machen und mindestens 2 Inseln nehmen.

    Wunderschöne Strände gibt es z.B. auf Tortola oder Barbados, aber dafür ist die Jahreszeit nicht unbedingt Ideal... Da bleiben ja fast nur die niederländischen Antillen, was das Wetter angeht...
     
  3. Volucris

    Volucris Welpe

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Alles klar. Vielen Dank für die Info. Inselhopping habe ich mir auch schon angeschaut und bei Karibikreisen.com mal ein paar Angebote angefordert. Mal schauen, was da so reinkommt.

    Ansonsten tendier ich aktuell wohl doch eher zu Jamaika, da es von der Vegetation usw. einfach sehr schön ist. Weiterhin ist es halt doch um einiges günstiger als Curacao. Das mit dem Wetter ist leider das große Problem. Ich war letztes Jahr zur Regenzeit auf den Malediven und hatte da halt riesig Glück mit dem Wetter. Hoffe, dass ich das Glück auch in der Karibik habe :)

    Hat sonst noch wer irgendwelche Tips oder Ähnliches?
     
  4. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.115
    Zu "anderen" Karibik-Inseln kann ich Euch leider auch nicht helfen, zu den "ABC's" findest Du einiges in meinem Reisebericht hier im Forum:

    http://www.reisefuchsforum.de/mitte...racao-aruba-bonaire-ein-paar-eindruecke-1843/

    Insgesamt sind die ABC's nicht der "Karibiktraum", landschaftlich eher trocken und so viele Sehenswürdigkeiten haben sie nicht zu bieten.
    Für Taucher soll wohl Bonaire ein echter Geheimtip sein, allerdings kann man dort auch kaum anderes unternehmen. Dazu ist die Insel einfach zu winzig.

    VG
    Gusti
     
  5. Volucris

    Volucris Welpe

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Also so wie es momentan ausschaut wird es wohl Jamaika werden. Hätte mir dort das Samsara Cliff Resort ausgesucht. War schon jemand in dem Hotel?
     
  6. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.541
    Ich war vor Ca. 20 Jahren in Jamaika. In Montego Bay und als Ausflug in Ocho Rios. Ocho Rios war zwar toll, aber die Jamaikaner waren für mich ein "nogo". Wenn man die Verhältnisse dann kennt, ist es einem klar, warum die so sind. Neben den Luxusanlagen für die Touristen verhungern die Einheimischen. Da darf man sich nicht wundern, wenn die einen Hass auf Touristen haben. Wenn du Urlaub in einem gesicherten Gefängnis suchst, dann flieg nach Jamaika.
    lg nf
     
  7. HannaT

    HannaT Jungfuchs

    Registriert seit:
    5. Februar 2015
    Beiträge:
    12
    Also mein Onkel war vor ein paar Jahren in Kuba, er sagte das es eines der schönsten Länder gewesen wären in dem er je war, und er hat schon so einigen länder besucht!
    Kuba ist wirklich zu empfehlen :)
     
  8. lüti1907

    lüti1907 Jungfuchs

    Registriert seit:
    30. September 2017
    Beiträge:
    12
  9. clarence

    clarence Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    26
    Cooler Artikel. Sehr viele hilfreiche Tipps drin. Vielleicht noch ganz gut, was die Flüge angeht und wie man günstige bekommt:
    http://www.evas-hochzeit.de/karibik-flug/

    Kannst du ja vielleicht noch mit einbauen, oder?

    Wir werden dann jetzt auch mal langsam nach Flügen schauen. Wir sind aber zum Glück sehr flexibel, was den Reisezeitraum angeht.
     
  10. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    100
    Auch hier danke für die tollen Kuba Tipps! Ich sammle sie :) Kann man richtig schön planen ,da es bei mir noch etwas in der Zukunft liegt :)
     
  11. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    814
    Ich war ja auch von Kuba sehr enttäuscht und irgendwann genervt, aber Jamaika spottet jeder Beschreibung. Das Land sollte man wirklich meiden wie die Pest. "Hey - give me money" hörst du auch auf Kuba, aber nicht so aggressiv wie auf Jamaika.
     
  12. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    100
    Warum genau warst du denn von Kuba enttäuscht? Außer, dass die dein Geld wollen
     
  13. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    814
    Ja, die unglaubliche Geldgeilheit der Kubaner war natürlich ein Problem. Das penetrante angeschnorrt werden ist schon übel.

    Ansonsten:
    - Sehr hohe Preise wenn man nicht gerade Casa und ekliges Essen haben möchte
    - Das Essen ist fast schon Körperverletzung
    - Man kann nichts kaufen bzw. zahlt Mondpreise (danach in Mexiko bin ich mir vorgekommen als wäre ich auf einer Raumstation im Supermarkt weil es alles gab)
    - Alles ist unglaublich trist und für die Menschen sehr perspektivlos

    Nicht mein Land. Hab mich mal mit ein paar Austauschstudenten in Havanna unterhalten, die hängen auch nur mit anderen Ausländerkindern und Diplomatenkids rum. Mit Kubanern würde die Freundschaft immer nur auf "hey lad ich ein" raus laufen.
     
  14. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    100
    Was hast du denn zb gegessen, was dir nicht geschmeckt hat?

    Und würdest du sagen, dass da ALLE so sind oder halt nur ein Teil? Irgendwie ist das so schwer vorstellbar
     
  15. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.134
    Um was zu "welche Insel" zu sagen. Ich war erst einmal in der Karibik, und zwar auf Domenica und Martinique. Eigentlich zwei Inseln wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Domenica ist noch recht ursprünglich, mit grandioser Natur, einer beschaulichen Hauptstadt, deren höchstes "Gebäude" meist ein davor ankerndes Kreuzfahrtsschiff ist, vielen Wasserfällen, dem Boiling Lake, super Tauchmöglichkeiten und auch einigen Stränden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Martinique hingegen ist europäisch (kein Wunder, gehört ja zu Frankreich). Es gibt Autobahnen, Staus, die Hauptstadt ist teils recht hektisch, hat aber auch ganz nette Ecken. Dafür gibts schöne Strände, gute Schnorchelmöglichkeiten, Rum, einige kleinere, schick herausgeputzte Ortschaften, und wenn wir länger da gewesen wären, hätten wir auch sicher hier noch schöne Natur im Norden entdeckt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gefallen haben mir beide Inseln, mit einer leichten Priorität zu Domenica.
     
  16. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    Hallo!
    Der Antwort von Bandanar bezüglich Martinique und Dominica (nichts für ungut ;-) ) ist wenig hinzuzufügen. Tolle Fotos übrigens, danke dafür!
    Wir waren Anfang dieses Jahre dort, dazu noch auf Guadeloupe und St. Lucia.
    Noch kurz zu Dominica: Tolle Insel für Naturfreaks, eher günstig, eher basic. Es gibt einen Fernwanderweg, der die komplette Insel von Nord nach Süd durchquert (ich glaube in ca. 10 Tagesetappen). Das Essen ist eher einfach und das Angebot an Unterkünften nicht überragend aber wegen der wenigen Touristen ausreichend. Herumkommen mit den Minibussen ist sehr einfach, man kann auch ein Taxi für einen Tagestrip mieten. Mietwagen ist nicht empfehlenswert, zu teuer und die Straßen sind vielerorts mies oder vom letzten Hurrikan/von der letzten Überschwemmung schlicht unpassierbar. Ungefähr jeden zweiten Tag fällt ein Kreuzfahrtschiff ein, dann ist für ein paar Stunden Halli Galli - sonst ist alles sehr relaxed (viele Rastafaris auf Dominica...).
    Martinique und Guadeloupe sind beides französische Inseln, beide auch unbedingt einen Besuch wert! Die Mietwagen sind leistbar, das Straßennetz gut ausgebaut. Die Natur ist auf beiden Inseln grandios. Guadeloupe eher der westliche Teil Haute Terre und Martinique im Norden. Bilderbuchstrände gibt es auf Guadeloupe mehr oder weniger fast rundherum, im Westen zudem tolle Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten (Cousteau-Marine-NP), auf Martinique eher im Süden und Westen. Die Rumdestillerien sind genial, man kann vielerorts bei der Verarbeitung zusehen, gratis Kostproben gibt es dazu (allerdings blöd mit dem Mietwagen...), und der Rhum Agricole, der auf den beiden Inseln gemacht wird, wird oft als bester Rum der Welt bezeichnet.
    Das Essen auf beiden Inseln fanden wir einfach genial, diese Mischung aus französischer und kreolischer Küche war ein Highlight unserer Reise! Dazu ein Ti' Punsch als Absacker - besser geht's kaum ;-)
    St. Lucia fanden wir etwas schwierig, die Strände mit ihren Hotels sind voll auf den US-Amerikanischen Touristen ausgelegt, vielfach Honeymooner. Entsprechendes Angebot, entsprechendes Preisniveau. Das Herumkommen war auch nicht so einfach wie anderswo auf unserer Reise, denn obwohl die Insel in Punkto Natur wohl auch einiges zu bieten hätte ist offenbar der touristische Bedarf gering. Schlecht war's jetzt auch nicht dort, ich würde St. Lucia aber am ehesten weglassen, auch aus logistischen Gründen.
    Eine optimale Route wäre aus meiner Sicht:
    Flug nach Martinique (Air France ab Paris täglich direkt)
    Fähre nach Dominica
    Fähre nach Guadeloupe
    Rückflug von Guadeloupe (Air France nach Paris täglich direkt)
    (Wahlweise natürlich auch umgekehrt)

    Nähere Infos mit vielen Fotos gerne hier:
    https://wwwwkleineantillen2017.wordpress.com/

    lg
    momo
     
  17. Buse1995

    Buse1995 Welpe

    Registriert seit:
    Sonntag
    Beiträge:
    8
    Das Hotel ost super, das kann ich nur jedem empfehlen!
     
  18. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    814
    Vielen Dank für die tollen Bilder und die Infos.

    Wie würdet ihr das Thema "Kreuzfahrt-Tourismus" auf den Inseln einschätzen. Ich empfinde die Schiffe und die Massen die dort anlanden als sehr abschreckend, zumal sich dieser gerade explosionsartig entwickelt.

    Wie "schlimm" ist das bzw. geht auch Karibik ohne auf Kreuzfahrt-Schiffe zu treffen?
     
  19. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    286
    Aus meiner (Individual-)Touristensicht? Kein Problem...
    Die Kreuzfahrtschiffe legen in den jeweiligen Hauptorten an, die Kreuzfahrtler flanieren durch die Straßen des Ortes und machen organisierte Touren zu den eher einfach erreichbaren Sehenswürdigkeiten. Spätnachmittags geht's dann zurück aufs Schiff (meiner Roseau-Erfahrung nach). Bei den Wasserfällen, Pitons, Rumdestillerien, etc. gibt es zu absehbaren Tageszeiten so etwas wie "Stoßzeiten", die man aber als Individualtourist recht einfach umgehen kann.
    Auf den von mir genannten Inseln war das einzig auf Dominica überhaupt bemerkbar, einfach weil wir im Hauptort Roseau stationiert waren und weil es dort ansonsten sehr beschaulich zugeht (siehe Bandanars Foto).
    Im Fall von Dominica ist das jedenfalls eine absolute Win-Win-Situation: Viele Dominicans haben dadurch ein bescheidenes Einkommen und die Touristen haben - speziell auf Dominca, und da mache ich gerne Werbung dafür - für einen Tag echt ursprüngliches Karibik Feeling. Viele Szenen aus "Fluch der Karibik" wurden auf Dominica gedreht, das Hexenhaus z.B. steht noch und kann einfach per Bootstour besichtigt werden.
    Ich erinnere mich an einen amüsanten "Reverse-Kulturschock", als wir in einer Bar an der Promenade in Roseau die Kreuzfahrtler beobachtet haben (es war ein AIDA-Schiff), die ihre helle Freude hatten sich mit einem Rastafari fotografieren zu lassen und ihm CD's abzukaufen. Und als sie weg waren hat der Rastafari in der Bar noch immer über das ganze Gesicht gestrahlt und über die German Tourists erzählt. Wie gesagt: Win-Win.

    lg
    momo
     
  20. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    814
    Das die gut Geld in die Kassen der Touranbieter und lokalen Verkäufer bringen glaub ich gerne. Nur wirken die riesigen Schiffe (und die Werften sind über Jahre ausgebucht) sehr abschreckend auf mich. Teils liegen da 5 Nebeneinander und da hab ich schon ein wenig bedenken. Würde zum Beispiel auf Samui auch an keinen Wasserfall gehen, das ist einfach nur noch abschreckend und grenzwertig.
    Ein Schiff hat 2.500 Passagiere, wenn die gleichzeitig irgendwo aufschlagen ist eben verdammt viel los.. Würde daher gerne auf eine Insel die bei den Kreuzfahrern ausgespart wird....
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. naturefriend
Besucher: 14 (Mitglieder: 1, Gäste: 9, Robots: 4)

Statistik des Forums

Themen:
2.508
Beiträge:
33.946
Mitglieder:
2.606
Neuestes Mitglied:
Feli01