Reisebericht Dubai 2014

Dieses Thema im Forum "Naher Osten - Arabische Welt - Dubai Forum" wurde erstellt von Manfel, 12. Oktober 2014.

  1. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Dubai August 2014 - Anreise

    Als ich mein Vorhaben Dubai im August zu besuchen bekanntgab, erntete ich viel Kopfschütteln. Eindeutiger Tenor : viel zu heiß. Kein Wunder bei Temperaturen bis zu 50 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit , ist es eher so das die Leute aus Dubai flüchten weil die Hitze niemand aushalten will. Wir haben es trotzdem gemacht, die Hotelpreise sind um diese Jahreszeit um mindestens die Hälfte günstiger, und der Flug war sowieso ein Schnäppchen. Gleich vorweg es war Mega, die Hitze war zwar da aber sie war jetzt nicht so schlimm dass man gar nichts machen konnte. Uns hat es super gefallen und wir waren sicher nicht das letzte Mal in Dubai.

    Um 4 Uhr ging es los, mit dem Auto zum Flughafen. Der Schnäppchenflug mit Wizzair (eine ungarische Billigfluglinie) startete ab Budapest. Wir hatten im Vorfeld ein wenig Angst wegen dem (Reise) Verkehr, aber die Sorgen waren unbegründet, keine Staus und keine Verzögerungen auf der Strecke, wir hatten noch genug Zeit um den großen TESCO Markt in der Nähe des Flughafen zu besuchen, und haben uns dort mit Proviant eingedeckt. Am Flughafen selbst war die Hölle los, die Schlangen endlos lang, es schien als wolle ganz Ungarn an dem Tag verreisen. Da hat sich wieder mal gezeigt wie wichtig es ist rechtzeitig am Flughafen zu sein. Obwohl der Flughafen auf Vollbetrieb lief haben wir sicher 90 Minuten für Check In und Siko gebraucht.

    Check In in Budapest :
    [​IMG]

    Der Flug mit Wizzair besser als erwartet, wir waren mit denen zwar schon ein paar Mal unterwegs, aber noch nie sind wir mit einem Billigflieger solange (Flugzeit 5 - 6 Stunden) geflogen. Auch da hatten wir im Vorfeld unsere Bedenken ob das nicht eine Odyssee werden wird (wegen dem Platz). Aber das hat super geklappt. Zum einen sind die Sitze nicht eng beieinander (hatte schon schlimmere Sitzabstände), zum anderen konnte man die Sitze auch nicht verstellen, was ich gut finde da der Vordermann nicht zurückfahren kann. Boardunterhaltung haben wir in Form von Ipads selber mit gebracht. Als Boardverpflegung gab es leckeres TESCO Gebäck. Alles in allem ein Flug ohne Zwischenfälle und ein Super Schnäppchen weil wir für den Retourflug nur 600 Euro für 3 Personen gezahlt haben.

    Unser pinker Vogel:
    [​IMG]

    Wizzair landet am DWC (Dubai World Central), dass ist der neue Flughafen in Dubai der gerade neu gebaut wird und sich in einer Art Probebetrieb befindet, und im Moment noch hauptsächlich von Billigfluglinien angeflogen wird. Wenn man da landet wird einem zum ersten Mal der Größenwahn der Emiratis bewusst. Das Gelände ist riesig, wir sind da mit dem Taxi sicher 25 Minuten nur am Flughafengelände entlang gefahren. Wenn der Flughafen in den Vollbetrieb übergeht (man plant 2020 zur Expo) soll er der größte Flughafen der Welt werden. Es ist ja nicht so dass die Emirate noch keine Flughäfen hätten: wer schon einmal am jetzigen Hauptflughafen in Dubai war weiß wie groß der schon ist. Und nur eine Autostunde entfernt hat man dann in Abu Dhabi dann den nächsten großen Flughafen. Und das alles in der Wüste.

    Dubai World Central (DWC)
    [​IMG]

    Na auf jeden Fall hat die Einreise und die Taxifahrt ins Hotel Jumeirah Creekside gut geklappt, und wir waren natürlich schon recht müde. Wir haben uns dann noch Abendessen aufs Zimmer bestellt und sind dann danach gleich mal eingeschlafen.

    Unser Abendessen im Jumeirah Beach Hotel
    [​IMG]
     
  2. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Tag 1

    Wir haben das Jumeirah Creekside deswegen genommen weil Gäste der Jumeirah Kette den Beachclub direkt vorm Burj al Arab, und den Wild Wadi Wasserpark gratis mitbenutzen dürfen.
    Es gibt zwischen den Hotels einen kostenlosen Shuttleservice und man bekommt beim Concierce Tagestickets für das jeweilige Vorhaben.
    Wir wollten gleich am ersten Tag an den Strand um uns an die Temperaturen zu gewöhnen. Der Plan war, so lange wie wir es aushielten am Strand zu bleiben, und dann am späteren Nachmittag mit dem Taxi in die Mall of Emirates fahren, und dort lecker essen.

    [​IMG]

    Wir haben uns aber bei den Shuttlezeiten etwas vertan und versäumten es. Somit verbrachten wir das Warten aufs nächste Shuttle am hoteleigenen Pool. (sehr angenehme Anlage) Der nächste Shuttle sollte um 11:45 gehen, und wir waren ziemlich pünktlich an der Abfahrtstelle, um mitzufahren. Das blöde war nur das es keinen einzigen freien Platz mehr gegeben hat. Das war natürlich blöd, und wir mussten mit dem Taxi fahren. Da müsste sich das Hotel etwas einfallen lassen, denn auch am nächsten Tag mussten Leute zurück bleiben weil kein Platz mehr war.

    Der Pool im Jumeirah Creek Hotel
    [​IMG]

    Unsere Day Tickets für den Jumeirah Beach Club
    [​IMG]

    Als wir dann gegen Mittag im Jumeirah Beach Club angekommen sind, war dort natürlich schon Vollbetrieb und es gab an den beiden Pools keine einzige freie Liege mehr.

    Von wegen Nebensaison: Es schien generell so dass die Hotels voll ausgelastet waren.
    Wir haben uns dann am Strand niedergelassen, der war so gut wie leer. Grund : Das heiße schwüle Wetter. Man merkte richtig wie einem die Hitze niederdrückte. Wir sind gleich ins Meer um zu sehen ob es wirklich so warm war wie man überall lesen konnte.

    Man glaubt es echt nicht, die ersten Meter waren so heiß dass man meinte man hat die Badewanne zu heiß eingelassen. Erst wenn man weiter raus ging hatte man an manchen Stellen so was wie eine kühlere Strömung. Aber grundsätzlich nicht zum aushalten. Aber wir waren ja nicht zum Strandurlauben da, den Plan ein paar Stunden am Strand bzw. Pool zu bleiben, haben wir erfüllt. Wir waren natürlich in den schönen Pools (die zumindest etwas kühler waren), und haben uns das Jumeirah Beach Hotel angesehen (unbedingt da mal mit dem Panorama Lift hochfahren, die Aussicht ist ein Hit (siehe Video - kommt noch).

    Der Satrand am Jumeirah Beach Hotel
    [​IMG]

    Aussicht von ganz oben
    [​IMG]

    Das Jumeirah Beach Hotel
    [​IMG]

    Gegen 4 Uhr sind wir dann mit dem Taxi in die Emirates Mall gefahren, in erster Linie um was zu essen, aber natürlich auch, um uns eine weitere Attraktion, die bekannte Skihalle (Ski Dubai) anzusehen die der Mall angegliedert ist. Gleich beim Eingang in die Mall haben wir zwei junge Leute mit dem Snowboard in der Hand gesehen. Schon irr das Ganze, draußen hatte es knapp 50 Grad, und die beiden waren auf dem Weg um ein paar Schwünge im Schnee zu machen.

    Der Bursch geht grad Snowboarden
    [​IMG]

    Man kann sich das schwer vorstellen, aber die Skihalle ist wirklich riesig und man könnte dort wirklich einen ganzen Skitag verbringen. Es gibt einen Sessellift, mehrere Abfahrten, eine Bahn zum Rodeln (bzw. Snowtuben), es gibt Skikurse und vor allem es gibt richtigen Schnee (zumindest Kunstschnee) und es war richtig kalt (-2 Grad zeigte das Thermometer). Wir haben das Treiben dort etwas beobachtet und sind dann in den Foodcourt und haben uns lecker Sachen vom Chinesen geholt.
    Danach sind wir ins Hotel und haben eine kleine Pause eingelegt.

    Übersichtsplan Ski Dubai
    [​IMG]

    Hier sieht man den Sessellift
    [​IMG]


    Am Abend haben wir dann das alte Dubai in Deira besucht. Wir sind vor allem wegen dem Gold Souk hin. Das ganze Viertel jedoch ist sehenswert, da noch am ursprünglichsten. Während der Rest von Dubai nur mehr aus Wolkenkratzern besteht, scheint die Zeit dort stillgestanden zu sein. Dort ist es noch am ehesten so wie man sich ein orientalisches Land vorstellt. Ein Bazar löst den anderen ab (Goldbasar, Gewürzbasar, Grand Basar usw..) , der Muezzin ruft zum Gebet, und in den Straßen herrscht reges Treiben.

    Gold Souk
    [​IMG]

    Was das wohl kostet ?
    [​IMG]


    Am schönsten ist natürlich der Goldbasar mit seinen unzähligen Geschäften (ca 100), und der unvergleichlichen Auswahl an Goldschmuck. Auslage neben Auslage findet man hier Goldschmuck, Smaragde, Rubine, Saphire und andere wertvolle Steine in allen Facetten. Es wird geschätzt, dass immer rund 10 Tonnen Gold im Dubai Gold Souk gehortet werden. Es gibt übrigens keine offensichtlichen Sicherheitsmaßnahmen. (keine Security, keine Gitter, keine Kameras) Es ist so als würde man bei uns zum Bäcker gehen. In der Auslage hängen Schmuckstücke die sicher in die hundertausende gehen. Man könnte sie einfach so rausnehmen.
    Wir haben uns bis zum Greek vor gearbeitet und dann das Treiben am alten Hafen etwas beobachtet.

    Gewürz Suk
    [​IMG]

    Reges Treiben bei 45 Grad in Deira
    [​IMG]

    Es war immer noch drückend heiß, aber es war zum Aushalten. Allerdings das Wasser was oben reinging war spätestens in ein paar Minuten wieder rausgeschwitzt. Nach einer Shoppingorgie im „Dubai Gift Land“ wo wir uns günstig mit Souvenirs und anderen Ramsch eingedeckt haben sind wir dann zurück ins Hotel. Dort haben wir noch die leckeren Krispy Kreme Donuts verputzt , die wir am Nachmittag aus der Emirates Mall mitgebracht hatten.
     
  3. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Tag 2

    Nach einem tollen Frühstück wurden wir mit dem Hotelshuttle (dieses Mal hatten wir Glück und haben einen Platz bekommen) in den Wild Wadi Wasserpark gebracht. Der Park befindet sich direkt neben dem Jumeirah Beach Hotel an der Einfahrt zum Burj Al Arab.

    Wild Wadi Eingang
    [​IMG]

    Der Park selbst wurde einer Oase nachempfunden, die Gebäude auf orientalisch getrimmt und Sindbad ist das Maskottchen. Es gibt etwa 30 Rutschen, und die sind größtenteils familientauglich. Am coolsten war natürlich die Wasserutsche wo man mit Wasserdüsen durch den ganzen Park katapultiert wird.

    Los gehts
    [​IMG]

    Die erste Wasserrutsche wo es auch bergauf geht
    [​IMG]

    Da konnte man ca. 20 Minuten rutschen ohne sich neu anzustellen. Am Vormittag war aber ohnehin nicht so viel los, wir konnten alle Attraktionen mehrmals quasi ohne Anstellen machen. Erst gegen Nachmittag waren dann längere Wartezeiten angesagt. Uns hat es super gefallen. Wir haben ja schon viele Wasserparks besucht, aber das war sicher einer der schönsten. Auch das Drumherum, (viele Schattenplätze) die moderaten Preise für Getränke, Sauberkeit usw. - es hat echt alles gepasst.

    Das Burj Al Arab im Hintergrund
    [​IMG]


    Selbst die Hitze war zum Aushalten und das Wasser super runtergekühlt. Wir haben es bis 15.30 ausgehalten. Gleich vorweg: Wild Wadi ist viel schöner als der Atlantis Wasserpark (denn wir dann zwei Tage später besucht haben), und wenn ihr vorhabt einen Wasserpark in Dubai zu besuchen, und die Wahl hat, dann nehmt Wild Wadi.

    Die haben wir uns nicht getraut :uhoh3:
    [​IMG]

    Paradies für Kinder
    [​IMG]


    Am späten Nachmittag sind wir dann mit dem Taxi in die Dubai Mall dort hatten wir einen Termin für die Aussichtsplattform des höchsten Gebäudes der Welt (den Burj Khalifa). Bevor wir da rauf fuhren haben wir uns noch die gigantische Dubai Mall angesehen. Hat die Emirates Mall eine Skiworld , so hat die Dubai Mall ein riesiges Aquarium (Dubai Aquarium and Underwater Zoo) von dem man auch einen Teil sieht ohne das man Eintritt zahlen muß.

    Dubai Aquarium
    [​IMG]

    Alles Gold was glänzt ?
    [​IMG]

    Die Mall selbst ist noch spektakulärer und moderner und es waren so viele Leute da das man meinen mußte das es alles zum halben Preis gab. Wir waren noch im Foodcourt essen (da haben wir sicher eine Viertelstunde einen Platz gesucht) und sind dann zu unserem Termin zum Burj Khalifa

    Auf ins höchste Gebäude der Welt
    [​IMG]

    Da geht es rauf
    [​IMG]

    Alles sehr futuristisch
    [​IMG]

    Wir hatten den Termin so gewählt, um kurz bei Sonnenuntergang oben zu sein. Das war gar nicht so einfach, man muss sich schon Wochen vorher online um einen Termin bemühen und Tickets vorab kaufen. Das hab ich gewusst, aber irgendwie vergessen, und so hab ich erst eine Woche vorher online die Tickets gebucht. Es gab nur mehr an einem einzigen Tag Tickets für die Sundowner Zeit, und auch das waren die letzten drei. Das Vergnügen ist recht teuer (ca 23 Euro /Person), aber obwohl es recht dunstig war, hat es sich ausgezahlt. Man konnte oben sogar ins Freie gehen (ich dachte es sei alles verglast). So hoch oben fühlt man sich vor wie im Flieger. Man sieht auch schön die Umgebung, man sieht die Wüste, und erst da oben wird einem richtig bewußt das Dubai quasi mitten ins Nichts hineingebaut wurde. Wir haben die Zeit so gewählt das wir von oben noch die erste Fontainshow sehen konnten die es halbstündlich vor der Dubai Mall zu sehen gibt.

    Aussicht von oben
    [​IMG]

    Dubai Mall von oben
    [​IMG]

    Die Dubai Mall ist die zur Zeit die größte Shopping Mall der Welt und die Dubai Fountain (Wasserspiele) sind die größten Wasserfontänen der Welt. Das ganze vor dem höchsten Gebäude der Welt –mehr Superlative an einem Abend geht nicht. Wir aßen noch ein Eis bei Morelli's Gelato und fuhren dann mit dem Taxi zurück ins Hotel

    Die Wasserspiele (hab kein gscheites Fotos zusammen gebracht)
    [​IMG]
     
  4. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Tag 3

    Am dritten Tag haben wir gleich nach dem Frühstück und dem Auschecken einen Mietwagen übernommen: wir fuhren mit dem Auto nach Abu Dhabi.



    Allerdings habe ich ein paar Tage vor Abreise ernsthaft überlegt den Wagen nicht zu nehmen. Angefangen hat alles damit dass ich ein paar Tage vor der Reise einen Bericht gelesen habe dass sich Gastarbeiter sich absichtlich vors Auto werfen damit die Angehörigen Blutgeld für das Opfer erhalten. Ich hab mir wirklich darüber Gedanken gemacht, wie es wohl rechtlich für einen Touristen aussieht wenn man dort einen Unfall hat. Ich bin mit dem Vorsatz nach Dubai, ich schau mir das vor Ort mal an und entscheide dann ob ich den Mietwagen übernehme oder es sein lasse. Wir haben also die ersten beiden Tage den Verkehr genau beobachtet und in den Taxifahrten auch das Navi ausprobier. So sind wir erst in Dubai dann zum Entschluß gekommen das wir den Mietwagen doch übernehmen. Im Nachhinein gab es mit dem Wagen keinerlei Probleme.

    Auf nach Abu Dhabi
    [​IMG]

    Vorbei an Wolkenkratzern
    [​IMG]

    Die Fahrt nach Abu Dhabi dauert ca. 1 Stunde, war streßfrei und wir haben Dank der Navi überall gut hin gefunden. Auch das tanken war kein Problem (Spritpreis um die 20 Cent / Liter). Wir haben uns Route 66 für Android auf unser Handy geladen. Das Kartenmaterial war, obwohl noch immer viel gebaut wird, wirklich sehr gut. Bei Route 66 gibt es eine 30 Tage kostenlose Testversion, ideal für unseren Zweck und als Navigation für Dubai und Abu Dhabi sehr zu empfehlen.

    Das Cockpit mit Navigation von unserer nobeln Karosse
    [​IMG]

    Abu Dhabi war supergenial. Wir haben uns dort die Scheich-Zayid-Moschee und das Emirates Palace Hotel angesehen. Die Grand Moschee ist gigantisch, schon von weitem sieht man die größte Moscheekuppel der Welt.

    Die Moschee, von weitem schon zu sehen
    [​IMG]

    Mit dem Mercedes nach Abu Dhabi
    [​IMG]

    In den Gebetsraum passen 40.000 Menschen. Innen alles prunkvoll, viel Marmor , viel Gold und eine Menge Kristalle. Wenn ihr da in der Gegend seid, müßt ihr euch die Moschee unbedingt ansehen, das Gebäude zählt zu den spektakulärsten Bauwerk welches ich je auf all meinen Reisen gesehen habe. Der Eintritt in die Moschee ist kostenlos, auf die Kleiderordnung (siehe Foto) wird strikt geachtet. Man kann sich vor Ort Kleidung ausborgen, mit ein wenig Vorbereitung ist es aber nicht nötig. Man muß nicht unbedingt eine Abbaya tragen. Ich finde es sowieso unpassend, wenn sich Touristen in so eine Kleidung zwängen und dann vielleicht rumkichern als wären sie noch in der Pubertät.

    Moschee Dresscode
    [​IMG]

    Im Areal der Moschee
    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Emirates Palace Hotel, eigentlich ja selbst ein spektakuläres Bauwerk, wirkt gegen die Scheich-Zayid-Moschee etwas glanzloser, ist aber noch immer spektakulär genug daß einem der Mund vor staunen offen bleibt wenn man ins Gebäude rein geht. Es ist halt ein richtiger Palast. Auch hier eine Riesenkuppel, viel Gold überall Prunk. Wir waren da vor ein paar Jahren schon einmal haben dann aber später unsere Kamera verloren und kein einziges Foto mehr. Wir haben das fotografieren also nachgeholt und einen Gold Leaf Cappuccino getrunken. Das ist mehr oder weniger die Spezialität des Hauses. Da wird einem auf dem Kaffee etwas Blattgold drauf geraspelt. Mann gönnt sich ja sonst nichts.

    vorm Emirates Palace
    [​IMG]

    Gold schlürfen - wieso nicht :smilewinkgrin3:
    [​IMG]

    Gold soweit das Auge reicht
    [​IMG]

    [​IMG]

    natürlich auch zum mitnehmen
    [​IMG]

    auch Abu Dhabi mausert sich zu einer Skyscraper City
    [​IMG]

    Nach so viel Luxus sind wir dann zurück nach Dubai, ins Sofitel Jumeirah.
    Dieses Hotel haben wir uns für eine Nacht ausgesucht weil es direkt am Dubai Walk liegt. Geplant war dass wir dort am Abend ein wenig rumschlendern, und zu Abend essen. Wir haben dort zwar in irgendeiner Pizzeria gegessen, aber dass mit den schlendern wurde nicht wirklich was. Erstens war es so schwül dass man nach wenigen Minuten klitschnaß war, und zweitens wird dort quasi noch immer an jeder Ecke gebaut, weil in dem Bereich eine Straßenbahn gebaut wird. Wenn da mal alles fertig ist mag es ja ganz nett sein, aber im Moment ist da noch immer (oder schon wieder) nur Baustelle. In dem Viertel spürt man den Größenwahn am meisten. Das Viertel heißt Dubai Marina und das gab es bei unserem letzen Besuch (vor 10 Jahren) noch gar nicht. Heute ist es ein Stadtteil mit einem Wolkenkratzer neben dem anderen, ein kleines Manhattan mitten in der Wüste.

    Unsere Suite im Sofitel Jumeirah
    [​IMG]

    [​IMG]

    Doch noch was gefunden wo nicht gebaut wird
    [​IMG]

    The Walk am Tag
    [​IMG]

    Dubai Marina - vor 10 Jahren gab es da noch gar nichts
    [​IMG]
     
  5. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Tag 4 und 5

    Am vierten Tag sind wir dann ins Atlantis Hotel übersiedelt. Seid der Eröffnung des Hotel war uns klar das wir da mal eine Nacht verbringen wollen. Das Atlantis Dubai Hotel befindet sich an der Spitze von The Palm Jumeirah, auf der der künstlich erschaffenen Palmeninsel. Das Hotel ist normal sündhaft teuer und in der Hauptsaison kosten die günstigsten Zimmer um die 1000 Euro. Im Sommer gibt es einigermaßen leistbare Preise. Wir haben mit Cashback ca 260 Euro für eine Nacht bezahlt. Immerhin mit Halbpension und natürlich inkludierten Eintritt in das Lost Chamber Aquarium und den Aquaventure Wasserpark . Rechnet man die Eintritte und das Essen ein war es vom Preis gerade noch ok.

    Übersichtsplan
    [​IMG]

    Atlantis
    [​IMG]

    Blick aus dem Zimmer
    [​IMG]

    Im Zimmer haben wir eine kleine Badenixe vorgefunden
    [​IMG]

    Wir haben die beiden Tage voll ausgenutzt sind gleich in der Früh ins Hotel , haben dann die Pässe für den Wasserpark bekommen und sind am nächsten Tag bis zum späten Nachmittag geblieben.

    Das Hotel ist natürlich spektakulär, aber 1000 Euro die Nacht, würde ich nie im Leben dafür ausgeben. Es gibt auch nichts was solche Preise rechtfertigt. Die Zimmer sind wie in jedem anderen besseren Hotel auch. Das Essen beim Frühstück überhaupt nichts Besonderes (im Gegenteil, von den drei Hotels während unseres Aufenthaltes, hatten wir im Atlantis die kleinste Auswahl). Das (Buffet) Essen am Abend war geschmacklich ein Traum aber für ein Hotel dieser Preisklasse war die Auswahl nicht berauschend. Das Essen war wirklich gut aber ein Luxusbuffet stell ich mir anders vor.

    [​IMG]


    Überhaupt darf man im Hotel keinen Luxus erwarten. Horden von Menschen im ganzen Hotel. 30 Minuten Wartezeit beim Check Inn und dann noch einmal wenn man den Schlüssel holt. Zum Glück kann man über den Fernseher einen Express Check Out machen, sonst hätten wir noch einmal anstehen müssen. Schlangen beim Abendessen, beim Frühstück , vor den Attraktionen. Ein Wirbel im ganzen Hotel wie in einer Bahnhofshalle. Neben den vielen Hotelgästen noch die tausenden Tagesbesucher welche die „Sehenswürdigkeit“ Atlantis besichtigen. Also einmal und nie wieder.
    Es war ein Erlebnis, aber noch einmal müssen wir das nicht haben.

    Lobby
    [​IMG]

    verspielte Details
    [​IMG]

    eine der vielen Bars
    [​IMG]

    Der Wasserpark hat uns überhaupt nicht gefallen. Im ganzen Park gibt es keinen einzigen Schattenplatz zum rasten. Sämtliche Liegen sind in der prallen Sonne. Es gibt zwar Liegen die so eine Art Schattenschutz integriert haben, aber dieser schützt maximal das Gesicht. Ich weiß nicht wer sich so was überlegt. Kein Vergleich zu Wild Wadi, da gab es praktisch keine Liege ohne Schatten.

    Die Rutschen im Aquaventure selbst waren super, aber der ganze Park so unübersichtlich angelegt dass man sich teilweise richtig ärgern muss weil man plötzlich irgendwo rauskommt wo man gar nicht hinwollte, und dann den Eingang zu den Rutschen wieder suchen musste. Mann wusste auch nicht wirklich welche Rutsche jetzt offen war und welche nicht. Wir sind ja Wasser - und Freizeitpark erprobt, aber so unübersichtlich wie dort kennen wir das normal nicht

    Wir haben uns mit dem Park anfreunden können. Das lag auch an dem warmen Wasser das nicht wirklich runtergekühlt wurde. Im Wild Wadi konnte man sich richtig abkühlen, im Atlantis war im ganzen Park das Wasser lauwarm und von Abkühlung keine Spur. Wenn wir wieder einmal in Dubai sind werden wir den Park links liegen lassen und nur mehr Wild Wadi besuchen.

    Die Hauptattraktion - Anna haat sich getraut :smilewinkgrin3:
    [​IMG]

    Viele Leute
    [​IMG]

    Wirklich schön dagegen das Auquarium, das hat uns auch von der Thematik, „versunkenes Atlantis“ sehr gut gefallen. Man sieht Teufelsrochen, Zackenbarsche, Sonnenfische und viele andere weitere kleinere Fischarten aus dem Persischen Golf insgesamt sollen 65.000 Fische in den Tanks zu sehen sein.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Um 20 Uhr ging dann unser Rückflug nach Budapest. Es waren schöne, aber auch anstrengende fünf Tage mit einer Menge neuer Eindrücke.
     
  6. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Fazit

    Dubai ist spektakulär und geil, es war wirklich ein toller Aufenthalt und die Stadt hat sich in den letzten 10 Jahren stark verändert. Bei aller Euphorie darf man aber nicht vergessen: Dubai ist nur geil wenn man seine Scheuklappen aufsetzt und nicht nach links und nach rechts sieht. Macht man es nämlich bekommt man unweigerlich die Schattenseiten des Emirates zu sehen. Und diese passen eigentlich gar nicht zu einer weltoffenen Touristendestination. Das fängt bei der Sharia Gesetzgebung mit Prügel und Todesstrafe an, geht über Horden von billigen Bauarbeitern die in sklavenähnlichen Zuständen leben müssen, und endet bei wahnwitzigen Umweltsünden die dort nach wie vor verursacht werden. Wenn man sich näher mit Dubai beschäftigt kommt man unweigerlich mit diesen (und noch anderen) Schattenseiten in Berührung, wie weit man diese ausblenden kann, bleibt jedem selbst überlassen.

    Blendet man diese Sünden aus bekommt man eine Megametropole mit wahnwitzigen Hotels, Freizeitparks, tollen Stränden und genialen Einkausfmöglichkeiten in den diversen Malls geboten .l

    Am besten nicht mit der Polizei in Kontakt kommen auch wenn die Polizeiautos noch so "geil" sind
    [​IMG]
     
  7. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    795
    Hallo Manfel,
    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

    Das mit den fehlenden Schattenplätzen ist mir im ATLANTIS-Wasserpark auch aufgefallen. Da wir aber im April dort waren war es für uns nicht ganz so schlimm. War da nicht sooo heiß wie bei echt.
    Badelatschen sind bei so einer Hitze Pflicht, ich hoffe ihr hattet welche dabei :cool:
    Ich fand WILD WADI auch netter. Waren schon 2x drin :daumen:

    Zwischenzeitlich hat ja in Abu Dhabi auch ein echt toller Wasserpark aufgemacht (YAS WATERWORLD). Den hatten wir im Dezember 2013 besucht. Echt spitze !!

    Übrigens ist das Atlantis Hotel und der Wasserpark auf den Bahamas viel,viel geiler !! Wir waren ja mal 4 Nächte in dem Hotel. Der Wahnsinn, auch die Strände und die Lagune. Das hat das Atlantis in Dubai so nicht zu bieten. Wollen unbedingt mal wieder hin.

    GLG
    Austrabrina
     
  8. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Badelatschen hatten wir natuerlich dabei, aber die haben auch nicht immer geholfen. Beim Rutschen dufte man diese nicht mitnehmen, und man ist teilweise irgendwo weit weg wieder rausgekommen. Dann hatte man erst das Problem das einem die Fusssohlen fast weggeschmolzen sind.
     
  9. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    795
    Ich meinte die Badelatschen/schuhe die man fest am Fuß hat (Surferschuhe - oder wie nennt man die auch ?). Die muss man nicht ausziehen.

    LG
    Austrabrina
     
  10. Foxxy

    Foxxy Jungfuchs

    Registriert seit:
    16. Oktober 2014
    Beiträge:
    30
    Sehr interessante Bilder.
    Danke für den Tipp mit Wizzair, die kannte ich bis jetzt nicht. Von Wien ist es ja nicht so weit nach Budapest und wenn die echt so günstige Preise haben nehme ich die Zugfahrt gerne in kauf.
     
  11. Olaf53

    Olaf53 Jungfuchs

    Registriert seit:
    11. September 2015
    Beiträge:
    36
    Zum Flughafen von Budapest: Dort hätte ich einmal fast den Flieger verpasst - eben weil die Schlangen so unerwartet lang waren. Das war aber nicht so, weil ich nach Dubai fliegen wollte, sondern auf dem Rückweg nach Deutschland. Dieser Engpass scheint chronisch. Die Security ist schlichtweg unterbesetzt.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 27 (Mitglieder: 1, Gäste: 19, Robots: 7)

Statistik des Forums

Themen:
2.557
Beiträge:
35.258
Mitglieder:
2.754
Neuestes Mitglied:
juergen