Wo war ich? Ein kleines Ratespiel

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von masi1157, 16. Januar 2011.

  1. berlincitygirl

    berlincitygirl Jungfuchs

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Ich gebe meinen ersten Tipp ab: Ned Kelly Statue in Australien. Ist das richtig?
     
  2. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    441
    Hallo - und nachträglich auch noch Willkommensgrüße von mir! Schon toll; da bist Du noch ganz neu in diesem Forum und hast auch gleich einen Volltreffer im Ratespiel gelandet!

    Tatsächlich handelt es sich um eine Ned Kelly-Statue in Australien. Es gibt eine ganze Menge davon; die auf dem Foto dürfte allerdings die größte davon sein. Sie steht in dem kleinen Kaff Glenrowan im Bundesstaat Victoria. Und zwar in der Region, in der zwischen 1850 und 1860 der große Goldrausch stattfand. Es gibt dort zahlreiche pittoreske "Wildwest"-Städtchen, Einstraßendörfer mit Saloon (solche Alkohol ausschenkenden "watering holes" heißen im Aussie-Land schlicht "Hotel", auch wenn das Beherbergungsgewerbe nicht zu den Kernkompetenzen zählt und es mehr um "betreutes Trinken" geht), sowie Bank und Hardware-Trödlern. Letztere verkauften keine Computer, sondern Schaufeln, Siebe und Goldwäscherpfannen.

    Der damalige Goldrausch zog natürlich Glücksritter aller Art an; auch solche, die weniger an vermögenswirksamen Sandkastenspielen interessiert waren, sondern mehr an der Umverteilung der erwirtschafteten Güter. Einer der bekanntesten davon war dieser Ned Kelly. Eigentlich ein ganz normaler Gangster - erst Viehdieb, später Bankräuber und schließlich Polizistenmörder - das waren die wesentlichen Stationen seiner Karriere. Trotzdem brachte er es durch geschickte Eigenpropaganda zu einer Art Robin Hood-Image und ist noch heute eine nationale Ikone, die die Reichen erleichtert, die Armen aber in Ruhe gelassen hat und die zudem der ungeliebten Obrigkeit mittels bewaffneten Widerstandes die Stirn geboten hat.

    Legendär ist der Showdown vor seiner Verhaftung, zu dem er in einer Art selbst
    geschmiedeten Ritterrüstung seinen Häschern entgegengetreten ist. Der Kopf war durch eine Art schmiedeeisernen Eimer mit Sehschlitz geschützt, der Rumpf durch schussfeste Panzerplatten. Leider hatten seine polizeilichen Gegner wenig Sportsgeist und schossen mit Schrot auf seine ungeschützten Beine, so dass er verletzungsbedingt aufgeben und sich festnehmen lassen musste. In Melbourne wurde ihm später der Prozess gemacht und das Urteil lautete "Tod durch den Strang". Legendär sind auch seine letzten Worte, die er sprach, als ihm der Henker die Schlinge um den Hals legte und mit denen er den Zitatenschatz der westlichen Welt ungeheuer bereicherte. Sie lauteten schlicht und ergreifend: "Such is life".

    Dieses kleine Kaff Glenrowan war der Ort, wo sich das letzte Feuergefecht zwischen Polizei und der Ned Kelly Gang zutrug, und es zehrt heute noch von diesem wohl einzigen nennenswerten Event seiner Geschichte. Es besteht aktuell aus einem Supermarkt, einer Tankstelle, einem Ned Kelly-Museum, etlichen Souvenirshops und mehreren Ned Kelly-Denkmälern.

    Bis heute ist seine Popularität in der gesamten Gegend ungebrochen. Im vielleicht sehenswertesten Ort der historischen Goldgräberregion, dem sehr museal wirkenden Beechworth, wirbt sogar die örtliche Bank mit dem Konterfei des berühmtesten aller australischen Bankräuber.

    Und das Motel, in dem wir dort übernachteten, war in sämtlichen Räumen mit Ned Kelly-Fotos dekoriert. Die überaus freundliche Besitzerin hieß uns herzlich willkommen und lud auch dazu ein, ihr kostenloses WiFi (WLAN) mit zu nutzen: "By the way, the password is: Ned Kelly!" Fast hätte man sich's denken können ...

    Und nach diesem etwas langatmigen Ausflug in die australische Kulturgeschichte bleibt mir nur noch festzustellen, dass Du jetzt an der Reihe bist.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2020
    berlincitygirl und Gusti gefällt das.
  3. berlincitygirl

    berlincitygirl Jungfuchs

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Super, das freut mich. Danke auch für die interessanten geschichtlichen Details. Dann starte ich mal mit einem Bild von mir...
    IMG_20190421_1144313.jpg
     
  4. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.787
    Schaut irgendwie nach nach Innsbruck aus?
     
  5. berlincitygirl

    berlincitygirl Jungfuchs

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Es ist zwar nah an der österreichischen Grenze, aber wir befinden uns innerhalb von Deutschland...
     
  6. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.746
    Auch ich begrüße Dich in dieser Raterunde :RpS_thumbsup:

    Das dürfte der Blick auf Garmisch Partenkirchen sein :cool5:

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
  7. berlincitygirl

    berlincitygirl Jungfuchs

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Das ist korrekt! :cool5: Bei einer Wanderung auf den Wank.

    Das heißt, ich gebe jetzt an dich ab, Gerhard.
     
  8. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.746
    Ok, hier war ich auch schon mal und würde gerne wieder hingehen....

    [​IMG]

    Wo war ich?

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
  9. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    756
    Das dürfte der Eiffelturm in Tokio sein.
    Heisst ,glaube ich, Tokyo Tower.


    LG Lutz
     
  10. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.746
    Das stimmt natürlich, musste einige Bilder durchsuchen, die nicht per Bildersuche sofort erraten werden konnten...., ging aber trotzdem sehr schnell :daumen:

    So bist Du wieder dran.

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
  11. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    756
    Hier war ich auch mal:

    [​IMG]
     
  12. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.484
    Bleiben wir in Japan?
     
  13. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    756
    Ganz weit weg.
     
  14. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.952
    Das sieht mir auch schon wieder nach einem See in Brandenburg/Berlin/Mecklenburg aus.


    Gruß, Matthias
     
  15. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    441
    Ja, Berlin mal wieder. Chinesischer Garten in den "Gärten der Welt" in Berlin-Marzahn.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  16. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    756
    So ist es, und nun wieder du.

    LG Lutz
     
  17. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    441
    Langsam werden bei mir geeignete Ratebilder knapp. Und neue konnte ich dieses Jahr nicht aufnehmen aus den bekannten Gründen. Sollte noch ein langer "Stay-at-home-Winter" drohen, weiß ich auch schon, was ich zu tun habe, denn rund 30.000 Reisedias aus alten Zeiten warten darauf, digitalisiert zu werden. Mit digitalem Fotogeraffel bin ich ja erst seit 2004 unterwegs.

    Einen guten Diascanner von Nikon habe ich schon länger, nur gibt es dazu keine Windows-10-kompatiblen Treiber mehr. Nikon hat die Produktion dieses Teils schon vor fast 2 Jahrzehnten eingestellt. Nach vielem Suchen und Herumrecherchieren habe ich jetzt endlich eine Lösung gefunden: Ein pensionierter Software-Entwickler aus den USA bietet seit kurzem einen universellen Scannertreiber an, der auch mein Gerät unterstützt. Kostete mich zwar rund 60,- Dollar, aber er funktioniert!

    Und weil mich das so freut, präsentiere ich heute mal ein Ratebild aus dem Jahr 1985. Da war ich nämlich hier:

    [​IMG]

    Auch wenn der letzte digitale "Biss" fehlt, ist auf dem historischen Foto ja noch genug zu erkennen. Und Landschaften sind zum Glück zeitlos. Wo das ist, sollte locker zu erraten sein ...

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  18. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    756
    Das könnten die Reisterassen von Bernaue sein.

    LG Lutz
     
  19. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    439
    Hammermäßig, dein Foto ist genauso alt wie ich :beerchug:
     
  20. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    441
    Offensichtlich bin ich etwas älter :idee: und war damals ein backpackender Jungspund. Falls diese Bezeichnung für einen damaligen Anfangsdreißiger statthaft ist. Zumindest habe ich mich so gefühlt. Schon unglaublich, wie die Zeit vergeht.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du Banaue auf den Philippinen meinst und das ist richtig!

    Die Reisterrassen von Banaue liegen in der Zentralkordillere auf der philippinischen Hauptinsel Luzon, gehören zu den ausgedehntesten Anlagen dieser Art und erreichen eine Höhe von bis zu 1500 Metern über dem Meeresspiegel. Aufgrund ihrer Einmaligkeit haben sie es auch zum UNESCO-Weltkulurerbe geschafft. In Touristenkreisen sind die Reisterrassen auf Bali zwar bekannter, schaffen es im Größenvergleich aber nur zu einer Art "Miniatur-Wunderland". Ich weiß jetzt nicht, ob die Terrassen von Banaue Weltrekord sind (ähnlich spektakuläre Anlagen gibt es auch in Nepal und in der südchinesischen Yunnan-Provinz), aber eindrucksvoll sind sie allemal. Hier noch ein etwas weitwinkligeres Foto vom gleichen Standpunkt aus gesehen:

    [​IMG]

    Die Terrassenfelder ziehen sich über viele Kilometer (und Hunderte von Höhenmetern) bis in die Nachbartäler hin. Was man auf dem Bild sieht, ist nur ein winziger Ausschnitt und von einem Punkt aus gesehen, der vom Ort Banaue aus gut zu Fuß zu erreichen war. Befestigte Straßen (oder gar angebotene Touren) gab es damals nicht durch das Gelände.

    Wer dieses Weltwunder (im Volksmund auch "stairways to heaven" genannt - Led Zeppelin lässt grüßen) noch erleben will, sollte sich nicht allzu viel Zeit lassen, denn die Zukunft der Terrassen ist ungewiss. Vor allem, weil die Terrassenfelder sehr viel Pflegeaufwand bedeuten und realistische Reispreise auf dem Markt kaum noch konkurrenzfähig sind. Hinzu kommen diverse ökologische Probleme sowie die Abwanderungstendenzen unter der jungen Generation. Wer sich dafür interessiert, erfährt näheres in diesem (Link) Wikipedia-Artikel.

    Und jetzt ist veto wieder an der Reihe.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    aersulin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 50 (Mitglieder: 0, Gäste: 44, Robots: 6)

Statistik des Forums

Themen:
2.778
Beiträge:
41.066
Mitglieder:
3.502
Neuestes Mitglied:
odygew