Wo war ich? Ein kleines Ratespiel

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von masi1157, 16. Januar 2011.

  1. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Ja, Ivalo (in Finnisch-Lappland) ist richtig! Oberhalb des Polarkreises gelegen, ist IVL der nördlichste Flughafen Finnlands. Die Werbung kannte ich nicht, war aber angenehm überrascht, an einem recht frischen Junitag in 2018 dort eine so kuschelige Ecke vorzufinden.

    Was übrigens meine Islandreise angeht: die ist leider dem Corona-Lockdown zum Opfer gefallen. Ich habe sie aber weiterhin auf der Agenda.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Bei Finavia hatte ich das Bild gefunden, die Werbung kannte ich vorher auch nicht.

    Bild kommt später.


    Gruß, Matthias
     
  3. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Dies ist nun weder "nordisch", eher im Gegenteil, noch ist es überhaupt noch ein Flughafen:

    [​IMG]


    Gruß, Matthias
     
  4. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.796
    Panamericana in Chile?
     
  5. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Nein. Führt denn die Panamericana irgendwo über einen ehemaligen Flughafen? Ich glaube nicht.


    Gruß, Matthias
     
  6. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Ich habe zwar keine Ahnung; aber angesichts der fast schon greifbaren Tristesse, die über der Szenerie liegt, würde ich diese irgendwo im mittleren Westen der USA verorten. Stimmt wahrscheinlich nicht, aber das musste ich mal loswerden. :kopfkratz:

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Nee, da war Richi schon näher dran, aber es ist weder in Chile, noch auf der Panamericana.

    Ich stelle mir aber im Mittleren Westen der USA vor, dass ein aufgegebener Flughafen anders um- oder bebaut würde. Dieser hier hatte 2 sich kreuzende Startbahnen (diese hier 05/23, die andere 17/35), die seit vielen Jahren einfach als Stadtstraßen benutzt werden. Die eine davon ist interessanterweise nach einem Piloten aus Deutschland benannt.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2020
  8. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Das sind mal brauchbare Hinweise. Wenn Richi mit Chile näher dran war, dürfte die sichtbare Pampa im Hintergrund die "echte" Pampa sein und wir befinden uns im argentinischen Teil Patagoniens. Der erwähnte deutsche Pilot muss dann wohl Günter Plüschow gewesen sein, nach dem ja etliche Straßen in Argentinien benannt sind. Konkret erinnere ich mich an diese hier:

    [​IMG]

    Bleibt noch herauszufinden, wo genau eine Ex-Startbahn zur Günter Plüschow-Straße wurde ...
     
  9. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Das ist schon mal alles richtig. Und Gunther Plüschow ist mir in wesentlichen ein Begriff, weil ein guter Freund (eigentlich fast ein Verwandter, meine Stiefgroßmutter war seine Patentante) sich seit Jahren mit ihm beschäftigt und diese Seite betreibt. Es ist der mit Bart und Brille.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2020
  10. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Falls sich sonst noch jemand an der finalen Rätsellösung versuchen möchte: nur zu! Ich komme mit Google nicht voran; weder auf Deutsch noch auf Englisch. Spanischkenntnisse wären möglicherweise hilfreich, aber die fehlen mir.

    Der erwähnte Flugpionier heißt den meisten Quellen zufolge nicht Günter, sondern Gunther (mit "u" und "th") Plüschow. Der Schildermaler aus Ushuaia wusste das wohl nicht. Vielleicht erhöht der Hinweis die Trefferquote.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  11. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Dieser ehemalige Flughafen hatte ja 2 Startbahnen, die eine heißt jetzt Avenida Gunther Pluschow, die 2. ist auch nach einem Piloten benannt, dessen Name einem auch häufiger begegnet.

    Und dieser Flughafen war nie ein großer kommerzieller Flughafen, da flogen wohl nur kleine Flugzeuge, und wohl auch keine Linienflüge. Die LADE war aber bestimmt dort, und damit auch ein paar Passagiere.

    Heute gibt es 20km weiter einen großen neuen Flughafen, zu dem ich auch schon geflogen bin.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2020
  12. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Dann heißt die andere vermutlich Avenida Jorge Newbery. Und der aufgelassene Flughafen befindet sich am Südufer des Lago Argentino im Osten von El Calafate. Da war ich auch, wusste aber nichts von diesem Kuriosum.
    Ich auch. Kam per Flieger aus Bariloche und flog später weiter nach Ushuaia. Irgendwann muss ich noch mal in die Gegend, solange ich noch transportfähig bin. Für mich ist Patagonien neben Neuseeland eine der faszinierendsten Regionen der Welt.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Richtig! Ich wusste schon bei meinem 1. Aufenthalt in Calafate von diesem Flughafen, aber erst beim 3. Mal bin ich dann mal hingegangen. Angeblich wurde er ja erst 2006 geschlossen, muss also damals noch in Betrieb gewesen sein.

    Edit: Hier noch eine Ansicht aus Google Maps, auf der der Flughafen gut zu erkennen ist.

    Als ich dann wirklich da war in 2009/2010 war er dann gerade geschlossen. In dem Fall kam ich aus der Antarktis über Ushuaia nach FTE und dann 1 Woche später nach AEP (Aeroparque Jorge Newbery) und weiter nach Hause.

    Und wo warst Du?


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2020
  14. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Hier:
    [​IMG]

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  15. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Auf den ersten Blick: Chiloé?


    Gruß, Matthias
     
  16. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Auf den 2. Blick auch, und zwar in Castro.


    Gruß, Matthias
     
  17. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    494
    Richtig; es ist die Kathedrale in Castro auf der chilenischen Insel Chiloé.

    Nach der Renovierung ist sie für meinen Geschmack etwas zu knallbunt geraten. Vielleicht hätte ihr der Naturholz-Look anderer Kirchen in der Region etwas besser gestanden. Der Chiloé-Archipel ist ja bekannt für seine Holzarchitektur aus dem 18. Jahrhundert; und im Hinterland sowie auf kleinen vorgelagerten Nachbarinseln gibt es eindrucksvolle Beispiele dafür. Wie etwa die Iglesia de Santa Maria auf der kleinen Nachbarinsel Isla Quinchao. Von den Jesuiten ab 1735 komplett aus Zypressenholz erbaut und ohne einen einzigen Nagel. Stattdessen wurden Holzdübel verwendet. Ein paar Impressionen:

    [​IMG]

    Innenraum:

    [​IMG]

    Das hölzerne Tonnengewölbe:

    [​IMG]

    Da der felsige Untergrund nur mühsam einzuebnen war, hat man ein paar besonders widerspenstige Brocken einfach in den Bau integriert:

    [​IMG]

    Aber nicht nur Kirchen, sondern auch die meisten Profanbauten sind auf Chiloé aus Zypressenschindeln gebaut. Es gibt zwar auch einige Nationalparks auf dieser zweitgrößten Insel Südamerikas, aber die historischen Bauten sind m.M.n. die Hauptattraktion.

    Und nun bist Du wieder dran.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  18. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    Tief aus meinem passiven Wortschatz schoss "alerce" wieder ans Tageslicht.

    Chiloé hatte ich schon fast wieder verdrängt, aber auch da war ich schon 2x. Das erste Mal für ein paar Tage, bevor ich dann nach Puerto Montt zurückgefahren bin und von dort mit der "Puerto Eden" nach Puerto Natales. Beim 2. Mal sind wir mit der Fähre von Quellon nach Chaitén auf dem Festland, weiter nach Futaleufu, über die Grenze nach Esquel und dort mit dem Alten Patagonien Express gefahren.

    Und aus gegebenem Anlass:

    [​IMG]


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2020
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.093
    So, wie isses? Wo das ungefähr sein könnte, ist doch einfach zu erschließen, oder?


    Gruß, Matthias
     
  20. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    788
    Ja Chile, Chonchi.

    LG Lutz
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 21 (Mitglieder: 0, Gäste: 16, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.789
Beiträge:
41.593
Mitglieder:
3.720
Neuestes Mitglied:
thuongdinhyen